17.06.2019, 13:00
"Unruhiger als Vorjahre": Das sagt die Polizei zum Altstadtfest in Stade

STADE. Obwohl ein Großteil der Besucher des Stader Altstadtfests friedlich blieben, spricht die Polizei von einem "deutlich unruhigeren Stadtfest". Dabei kam es offenbar erneut auch zu Angriffen auf die Beamten selbst.

Wie auch in den letzten Jahren war diese Veranstaltung für die Polizei und Rettungsdienst eine besondere Herausforderung. Vor allem junge, betrunkene Besucher beschäftigten die Einsatzkräfte insbesondere in den Abend- und Nachtstunden massiv.

Zwei Gruppen männlicher Jugendlicher auf dem Pferdemarkt wiedersetzten sich bewusst den polizeilichen Maßnahmen. Die alkoholisierten Personen bedrängten die Beamten und griffen diese an. Den ausgesprochenen Platzverweisen wurde nicht nachgekommen, sodass diese unter Anwendung von Zwangsmaßnahmen durchgesetzt werden mussten.

Randale und mehrere Angriffe

Ein junger Mann aus Hamburg randalierte Sonnabendnacht am Bahnhof, sodass er die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen musste. Im Gewahrsamsbereich verletzte er einen Polizeibeamten mit einem Kopfstoß.

Insgesamt stellte sich übermäßiger Alkoholkonsum und damit einhergehende Aggressivität, auch gegenüber den Polizeibeamten, als großes Problem dar. Im Vergleich zu den Vorjahren kann von einem deutlich unruhigeren Stadtfest gesprochen werden.

Polizeilich wurden

  • zwei gefährliche Körperverletzungen
  • zwei Angriffe auf Vollstreckungsbeamte
  • vier Widerstandshandlungen gegen Vollstreckungsbeamte
  • ein Verstoß gegen das Waffengesetz
  • zwei Beleidigungen
  • zwei sexuelle Belästigungen
  • drei Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz
  • vier Diebstähle
  • ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr aufgenommen

Mehrere Personen mussten in Gewahrsam genommen werden, da sie entweder nicht Willens oder nicht in der Lage waren, den Anweisungen der Polizei Folge zu leisten.

(mit la)

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 22.07.2019, HOLLENSTEDT
    3,78 Promille und kein Führerschein
    Mehr
  • 22.07.2019, HARBURG
    Einbrecher versteckt sich unter Tisch
    Mehr
  • 22.07.2019, HAMBURG
    E-Scooter-Fahrerin bei Unfall am Hauptbahnhof verletzt
    Mehr
  • 22.07.2019, HAMBURG
    Gewitter sorgt für 58 Einsätze der Feuerwehr
    Mehr
  • 22.07.2019, Lühe
    Sturmtief sorgt bei Lüher Feuerwehren für Einsätze
    Mehr
  • 22.07.2019, Kutenholz
    Millionenschaden bei Feuer in Aspe entstanden
    Mehr
  • 22.07.2019, HAmburg
    Taxi fährt in den Gegenverkehr - vier Verletzte
    Mehr
  • 22.07.2019, Hamburg
    Gewitter beschädigt Oberleitung: Zug steckte fest
    Mehr
  • 21.07.2019, LANDKREIS
    Gewitter zieht über Landkreis Stade hinweg
    Mehr
  • 21.07.2019, HAMBURG
    54-Jähriger stirbt nach Unfall mit schnellem E-Bike
    Mehr