11.06.2019, 10:51
Vater und Sohn schweben nach Badeunfall in Lebensgefahr

NEUGABEN-FISCHBEK.. Dramatischer Unfall in Neugraben in der Nähe einer Flüchtlingsunterkunft: Wie die Pressestelle der Feuerwehr Hamburg mitteilte, musste sie am Montagabend sowohl einen Vater als auch dessen sechsjährigen Sohn bergen. Beide schweben noch in Lebensgefahr.


Die Einsatzkräfte waren gegen 21 Uhr in die Straße Am Röhricht gerufen worden, um einem bewusstlosen Mann zu helfen. Der 35-jährige Mann solle am Wasser liegen, hieß es. Durch die Rettungsleitstelle wurden daraufhin ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug zu der Einsatzstelle alarmiert. Als die Kräfte eintrafen, fanden sie einen Mann mit Herz-Atem-Stillstand und begannen sofort mit der Wiederbelebung. Er war offenbar aus Sorge um seinen Sohn kollabiert, denn den Einsatzkräften wurde zugerufen, dass offenbar ein Kind in das nahegelegene Regenrückhaltebecken gefallen sei, worauf weitere Einsatzkräfte angefordert wurden. Durch die Rettungsleitstelle wurde daraufhin ein Großaufgebot an Rettungskräften, darunter Feuerwehrtaucher, DLRG-Einsatzzug und THW-Ortung sowie ein Rettungshubschrauber zu der Einsatzstelle beordert.

Die Freiwillige Feuerwehr Neugraben schickte sofort Einsatzkräfte ins Wasser, um den Jungen zu suchen. Die Rettungstaucher der Feuerwehr Hamburg fanden schließlich den sechsjährigen Jungen unter Wasser und brachten ihn an Land. Sofort wurde die Wiederbelebung durch Notfallsanitäter und Notarzt eingeleitet. Der Junge wurde unter laufender Reanimation in ein Notfallkrankenhaus befördert. Für die Angehörigen wurde durch die Polizei das Kriseninterventionsteam des Harburger DRK und für die Einsatzkräfte der Feuerwehr Hamburg die Notfallseelsorge nachgefordert. Der Einsatz der Feuerwehr dauerte insgesamt drei Stunden.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 25.09.2019, Dollern
    Fahrkartenautomat in Dollern gesprengt
    Mehr
  • 24.09.2019, Winsen/ Luhe
    Winsen: Retter üben an der Elbe die Hilfe aus der Luft
    Mehr
  • 24.09.2019, WENZENDORF
    Diebe stehlen 250 Kilo Kupferkabel
    Mehr
  • 24.09.2019, Bremen
    Sicherheitsalarm am Flughafen Bremen
    Mehr
  • 24.09.2019, Ortschaften Dohren
    Dohren Gehege: Mann läuft nackt auf die Straße und leistet Widerstand gegen Polizisten
    Mehr
  • 24.09.2019, Niedersachsen
    Kampf gegen Menschenhandel: Großkontrolle in Niedersachsen
    Mehr
  • 24.09.2019, MITTELSDORF
    B 73: Zwei Lastwagen kollidieren bei Mittelsdorf
    Mehr
  • 23.09.2019, BUXTEHUDE
    Sprengsatz in Buxtehude gezündet
    Mehr
  • 23.09.2019, Kutenholz
    Kutenholzer Mehrgenerationen-Sportanlage demoliert
    Mehr
  • 23.09.2019, HAMBURG
    Fahrer beschädigt Streifenwagen
    Mehr