09.01.2019, 19:03
Versuchter Totschlag nach Streit

Ein 46-jähriger Mann hat seine Nachbarin bei einem Streit in Langenhorn mit einem Gegenstand schwer verletzt. Er wurde kurz nach der Tat am Dienstagabend wegen versuchten Totschlags festgenommen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der Täter soll sich mit der Nachbarin im Laubengang zu ihrer Wohnung gestritten haben. Als die 53-Jährige laut um Hilfe rief, verständigten andere Hausbewohner die Polizei. Der Mann soll die Nachbarin daraufhin in ihre Wohnung gezerrt und die Tür von innen abgeschlossen haben. Nachdem sich die Polizei nach eigenen Angaben gewaltsam Zutritt zu der Wohnung verschafft hatte, fand sie die 53-Jährige mit einer schweren Kopfverletzung im Flur liegend. Die Polizei geht von stumpfer Gewalteinwirkung durch einen Gegenstand aus. Der Tatverdächtige wurde noch in der Wohnung seiner Nachbarin festgenommen. Auch er wurde in ein Krankenhaus gebracht, da er sich leicht verletzt hatte. Zu den Hintergründen der Tat sowie zu einer möglichen psychischen Erkrankung des Verdächtigen äußerte sich die Polizei zunächst nicht.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 23.01.2019, BUXTEHUDE
    Buxtehuder Polizei rettet geschwächten Bussard
    Mehr
  • 23.01.2019, Hamburg
    Kilometerlange Staus auf A 7 und A 23 im Berufsverkehr
    Mehr
  • 22.01.2019, Stade
    Kilometerlange Ölspur auf der B 74
    Mehr
  • 22.01.2019, WENZENDORF
    Diebe stehlen Anhänger mit drei Enduros
    Mehr
  • 22.01.2019, BREMERVÖRDE
    Zwei Fußgänger in Bremervörde von Auto erfasst
    Mehr
  • 22.01.2019, Cuxhaven
    Chemietanker havariert auf der Elbe
    Mehr
  • 22.01.2019, HIMMELPFORTEN
    Technischer Defekt: Bus steht in Flammen
    Mehr
  • 21.01.2019, BÜTZFLETH
    Bützfleth: Zwei Schwerverletzte nach Unfall
    Mehr
  • 21.01.2019, Hamburg
    Bewaffneter raubt Taxifahrer aus
    Mehr
  • 21.01.2019, Stade
    Tödlicher Unfall in Stade: Frau von Zug erfasst
    Mehr