10.10.2019, 13:28
Vier Verletzte bei Unfall mit "Moia"-Bus an der Alster

HAMBURG. Bei einem Unfall mit einem Bus des Shuttle-Services "Moia" an der Hamburger Außenalster sind vier Menschen verletzt worden.


Ein 21-jähriger Pkw-Fahrer habe am Mittwochabend die Kreuzung Schwanenwik-Sechslingspforte bei rot überfahren, woraufhin er mit dem Bus kollidierte, teilte die Polizei mit. Die beiden Fahrgäste seien mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden, während der Pkw-Fahrer und der Busfahrer vor Ort behandelt wurden.

Zuvor berichteten mehrere Medien, dass der Pkw die rechte Seite des "Moia"-Busses rammte und ihn gegen einen Baum am Straßenrand schob. Bei dem Unfall wurde der Polizei zufolge sowohl der Elektro-Bus wie auch der Wagen des Unfallverursachers stark beschädigt.

(dpa)

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 21.02.2020, BUXTEHUDE
    Buxtehude: Hochzeitsgast gibt Schüsse ab
    Mehr
  • 21.02.2020,
    Parkrempler auf dem Stadeum-Parkplatz: Polizei sucht Zeugen
    Mehr
  • 19.02.2020, STADE
    Räuber überfällt Wettbüro-Mitarbeiter in Stade
    Mehr
  • 18.02.2020, BUXTEHUDE
    Die dreisten Tortendiebe vom Buxtehuder Westfleth
    Mehr
  • 18.02.2020, Hamburg
    Gasleck beeinträchtigt Berufsverkehr in Hamburg
    Mehr
  • 18.02.2020, Hamburg
    Defekter ICE: Zugreisende müssen auf offener Strecke umsteigen
    Mehr
  • 17.02.2020, HORNEBURG
    Trickbetrüger erbeutet 200 Euro in Horneburg
    Mehr
  • 17.02.2020, HAMBURG
    Hamburger U1 rammt Ast: Ein Mensch leicht verletzt
    Mehr
  • 17.02.2020, STADE
    Ölfilm auf den Harschenflether Wettern
    Mehr
  • 17.02.2020, STADE
    Fußgängerin erliegt ihren Verletzungen nach Unfall in Stade
    Mehr