30.10.2020, 04:51
Vier Verletzte bei Verkehrsunfall in Stade

STADE. Vier Verletzte forderte ein Auffahrunfall mitten im Feierabendverkehr am Donnerstagabend in der Hansestraße in Stade.

Ein Pkw war auf einen vor ihm fahrenden Wagen aufgefahren und hatte diesen auf einen weiteren Pkw geschoben. Da zunächst das Ausmaß der Verletzungen und die Zahl der Verletzten unklar waren, entsandte die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle vier Rettungswagen an die Einsatzstelle.

Vor Ort konnte die Zahl der Rettungskräfte dann aber schnell reduziert werden. Da sich der Unfall in Sichtweite des Feuerwehrhauses des Zuges I der Stader Feuerwehr ereignete, besetzten zufällig anwesende Feuerwehrleute das Hilfeleistungslöschfahrzeug, rückten damit auf die Straße aus und sicherten so die Unfallstelle. Außerdem unterstützten sie bei der Betreuung der Verletzten beziehungsweise Betroffenen, wie Feuerwehrsprecher Stefan Braun berichtete.

Für die Zeit der Rettungs- und Aufräummaßnahmen kam es zu Beeinträchtigungen durch Staus auf den Straßen rund um die Einsatzstelle.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 25.11.2020,
    84-jährige mutmaßliche Unfallverursacherin wurde bei Unfall schwer verletzt
    Mehr
  • 25.11.2020, LANDKREIS CUXHAVEN
    Razzia im Rockermilieu: Polizei durchsucht Wohnungen in Cuxhaven
    Mehr
  • 25.11.2020, AHLERSTEDT
    Einbrecher stehlen Geld aus Bäckerei in Ahlerstedt
    Mehr
  • 25.11.2020, BUXTEHUDE
    Autos in Buxtehude stehen in Flammen
    Mehr
  • 24.11.2020, BREMERVÖRDE
    Nach Auseinandersetzung unter Großfamilien: Zwei Männer wegen versuchten Mordes verhaftet
    Mehr
  • 24.11.2020, FREDENBECK
    Diesel-Diebe in Fredenbeck unterwegs
    Mehr
  • 24.11.2020, HAMBURG
    Frau attackiert verschleierte Muslimin
    Mehr
  • 24.11.2020, HAMBURG
    Brennendes Laub im Gleis legt U 2 teilweise lahm
    Mehr
  • 24.11.2020, SEEVETAL
    Seevetal: Fahrer fährt Wächter aus Ärger an
    Mehr
  • 23.11.2020, JORK
    Schwelbrand in einer Halle im Ostfeld in Jork
    Mehr