30.10.2020, 15:21
Vollsperrung: Unfall auf der Harburger Straße in Buxtehude

BUXTEHUDE. Alarm für die Feuerwehr und den Rettungsdienst: Drei Pkw sind am Freitagnachmittag auf der K 40 in Buxtehude zusammengestoßen.

Eine Hamburgerin (22) hatte beim Links-Abbiegen  - von der Straße "Lurup" auf die Harburger Straße (K 40) - einen Audi übersehen, der auf der Kreisstraße in Richtung Innenstadt unterwegs war. Der Audi bohrte sich in den Hyundai. Der Audi wurde in den Seitenraum katapultiert, der Kleinwagen stieß mit einem Peugeot zusammen.

Zwei Verletzte im Krankenhaus

Die Ortsfeuerwehren Buxtehude (Zug I) sowie Immenbeck und Ovelgönne/Ketzendorf rückten nach der Alarmierung um 14.09 Uhr aus, eine Notärztin des Elbe Klinikums sowie Notfallsanitäter von DRK und GARD (vor Ort waren drei Rettungswagen) versorgten die beiden Verletzten. Die Hyundai-Fahrerin und die Beifahrerin aus dem Audi kamen laut Polizei ins Buxtehuder Krankenhaus.

Die K 40 musste für die Unfallaufnahme und Bergung der kaputten Pkw für fast zwei Stunden voll gesperrt werden, es kam zu (weiteren) Staus in der Innenstadt. Die Feuerwehrleute klemmten Batterien ab und reinigten und sicherten die Unfallstelle.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 25.11.2020,
    84-jährige mutmaßliche Unfallverursacherin wurde bei Unfall schwer verletzt
    Mehr
  • 25.11.2020, LANDKREIS CUXHAVEN
    Razzia im Rockermilieu: Polizei durchsucht Wohnungen in Cuxhaven
    Mehr
  • 25.11.2020, AHLERSTEDT
    Einbrecher stehlen Geld aus Bäckerei in Ahlerstedt
    Mehr
  • 25.11.2020, BUXTEHUDE
    Autos in Buxtehude stehen in Flammen
    Mehr
  • 24.11.2020, BREMERVÖRDE
    Nach Auseinandersetzung unter Großfamilien: Zwei Männer wegen versuchten Mordes verhaftet
    Mehr
  • 24.11.2020, FREDENBECK
    Diesel-Diebe in Fredenbeck unterwegs
    Mehr
  • 24.11.2020, HAMBURG
    Frau attackiert verschleierte Muslimin
    Mehr
  • 24.11.2020, HAMBURG
    Brennendes Laub im Gleis legt U 2 teilweise lahm
    Mehr
  • 24.11.2020, SEEVETAL
    Seevetal: Fahrer fährt Wächter aus Ärger an
    Mehr
  • 23.11.2020, JORK
    Schwelbrand in einer Halle im Ostfeld in Jork
    Mehr