12.09.2018, 09:34
Wohnhaus brennt: Frau und zwei Kinder ins Krankenhaus gebracht

HAMBURG. In einem Wohnhaus in Hamburg-Allermöhe ist am Mittwochmorgen ein Feuer ausgebrochen. Die Bewohner - eine 43 Jahre alte Frau und ihre 10 und 12 Jahre alten Kinder - konnten sich noch vor dem Eintreffen der Löschkräfte ins Freie retten, wie die Feuerwehr mitteilte.

Die Frau habe sich leichte Verbrennungen am Arm und eine Rauchgasvergiftung zugezogen. Auch bei den Kindern bestehe der Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung. Alle Bewohner seien in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (dpa)

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 21.07.2019, HAMBURG
    Auto prallt gegen Baum - Fahrer verletzt
    Mehr
  • 20.07.2019, Rotenburg
    Gyrocopter stürzt beim Start ab
    Mehr
  • 20.07.2019, DOLLERN
    Gartenlaube in Dollern brennt komplett ab
    Mehr
  • 20.07.2019, Hechthausen/ Lamstedt
    Zwei Unfälle auf der B 73 mit mehreren Verletzten
    Mehr
  • 20.07.2019, Drochtersen
    Drochtersen: Unfallflucht auf Rewe-Parkplatz
    Mehr
  • 20.07.2019, NEU WULMSTORF
    Neu Wulmstorf: Benzindiebe zapfen Auto im Parkdeck an
    Mehr
  • 20.07.2019, Hamburg
    Polizei sucht nach Fünfjährigem - der schläft Zuhause im Keller
    Mehr
  • 19.07.2019, HOLLENBECK
    64-Jährige überschlägt sich mit PKW in Hollenbeck
    Mehr
  • 19.07.2019, BECKDORF
    Scheinwerfer in Beckdorf entwendet
    Mehr
  • 19.07.2019, SCHWINGERBAUM
    Unfall an B 74: BMW prallt gegen Findling - Fahrer schwer verletzt
    Mehr