12.09.2018, 09:34
Wohnhaus brennt: Frau und zwei Kinder ins Krankenhaus gebracht
Leserbrief

HAMBURG. In einem Wohnhaus in Hamburg-Allermöhe ist am Mittwochmorgen ein Feuer ausgebrochen. Die Bewohner - eine 43 Jahre alte Frau und ihre 10 und 12 Jahre alten Kinder - konnten sich noch vor dem Eintreffen der Löschkräfte ins Freie retten, wie die Feuerwehr mitteilte.

Die Frau habe sich leichte Verbrennungen am Arm und eine Rauchgasvergiftung zugezogen. Auch bei den Kindern bestehe der Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung. Alle Bewohner seien in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (dpa)

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 23.09.2018, Landkreis
    Katastrophenfall: Stader Feuerwehr hilft bei Moorbrand in Meppen
    Mehr
  • 22.09.2018, FREIBURG
    Freiburg: Diesel aus Baggertank abgezapft
    Mehr
  • 22.09.2018, Stade
    Metronom kollidiert mit Ast - Streckensperrungen aufgehoben
    Mehr
  • 22.09.2018, Stade
    Drogenfund in Stade: Beschuldigter jetzt doch in U-Haft
    Mehr
  • 22.09.2018, LANDKREIS
    62 Autofahrer mit Handy erwischt
    Mehr
  • 22.09.2018, APENSEN
    Bauarbeiter auf Baustelle in Apensen verschüttet
    Mehr
  • 22.09.2018, Stade
    Feuerwehr löscht Brand in Stader Kleingartensiedlung
    Mehr
  • 21.09.2018, HAMBURG
    Fast 450 Handysünder ertappt
    Mehr
  • 21.09.2018, Stade
    Person im Stader Burggraben: Suche ergebnislos abgebrochen
    Mehr
  • 20.09.2018, LANDKREIS
    Moorbrand bei Meppen: Rauchgeruch auch im Landkreis Stade
    Mehr