12.09.2018, 09:34
Wohnhaus brennt: Frau und zwei Kinder ins Krankenhaus gebracht

HAMBURG. In einem Wohnhaus in Hamburg-Allermöhe ist am Mittwochmorgen ein Feuer ausgebrochen. Die Bewohner - eine 43 Jahre alte Frau und ihre 10 und 12 Jahre alten Kinder - konnten sich noch vor dem Eintreffen der Löschkräfte ins Freie retten, wie die Feuerwehr mitteilte.

Die Frau habe sich leichte Verbrennungen am Arm und eine Rauchgasvergiftung zugezogen. Auch bei den Kindern bestehe der Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung. Alle Bewohner seien in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (dpa)

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 19.02.2019, RIENSFÖRDE
    Feuerwehr verhindert Brand in Wohnhaus an der Celler Straße
    Mehr
  • 19.02.2019, STADE
    13-Jähriger fährt mit Mercedes durch Stade
    Mehr
  • 19.02.2019, HAMBURG
    Maskierter Mann überfällt Hotel in Hamburg-Altona
    Mehr
  • 18.02.2019, HAMBURG
    Kinder fischen Handgranate aus der Alster
    Mehr
  • 17.02.2019, BUXTEHUDE
    Verkehrsunfall auf der B73 - Mutter und ihr Sohn verletzt
    Mehr
  • 17.02.2019, HEIMFELD
    Drogeriemarkt in Heimfeld überfallen
    Mehr
  • 16.02.2019, HAMBURG
    Autodiebe verletzen Polizisten
    Mehr
  • 16.02.2019, HELMSTE
    Diebe stehlen 13 Strohrundballen in Helmste
    Mehr
  • 16.02.2019, HESEDORF
    Verkäuferin vertreibt Räuber mit Besen
    Mehr
  • 16.02.2019,
    Einbrecher in Buxtehuder Media Markt
    Mehr