18.10.2019, 17:42
Zahl der Einbrüche halbiert

HAMBURG. Die Zahl der Wohnungseinbrüche in Hamburg geht weiter zurück. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres zählte die Polizei nach eigenen Angaben rund 130 Taten weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, wie Polizeipräsident Ralf Martin Meyer in der Sendung „Treffpunkt Hamburg“ bei NDR 90,3 sagte.

2018 hatte die Polizei mehr als 4600 Einbrüche gezählt. So viele würden es in diesem Jahr nicht werden, meinte Meyer im NDR. „Also, wir werden unter 4500 landen, da bin ich zuversichtlich.“ Damit läge die Zahl, sollte sie sich bestätigen, nur etwa halb so hoch wie noch vor vier Jahren, als die Polizei rund 9000 Fälle zählte.

Laut Meyer ist die Sonderkommission „Castle“ mit ihrem Kampf gegen Einbrecherbanden erfolgreich. Daneben werde aber auch die Polizeipräsenz auf Hamburgs Straßen ausgebaut, um Einbrecher abzuschrecken. Zusätzliche 100 Kräfte seien dafür vorgesehen, so Meyer.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 19.11.2019, HADDORF
    Zwei Verletzte bei Unfall auf Bundesstraße 73 in Haddorf
    Mehr
  • 19.11.2019, HAMBURG
    Feuer in Hamburger Wohnung: Familie springt von Balkon
    Mehr
  • 18.11.2019, HAMBURG
    Polizei fasst mutmaßliche Räuber
    Mehr
  • 18.11.2019, HAMBURG
    21-Jähriger schläft im Gleisbett - Von Zug überrollt
    Mehr
  • 18.11.2019, HAMBURG
    Verletzter nach Schüssen in Cocktailbar - 43-Jähriger festgenommen
    Mehr
  • 17.11.2019, Hamburg
    Zwei Verletzte bei Auseinandersetzung
    Mehr
  • 16.11.2019, HAMBURG
    Hamburg: Mercedesfahrer verprügelt Radfahrer
    Mehr
  • 16.11.2019, SCHWINGERBAUM
    Frau erleidet Schock nach Unfall mit Mustang am Schwingerbaum
    Mehr
  • 16.11.2019, HAMBURG
    Güterzug rammt kleinen Transporter
    Mehr
  • 16.11.2019, NENNDORF
    Autofahrer betrunken in Nenndorf unterwegs
    Mehr