18.10.2019, 17:42
Zahl der Einbrüche halbiert

HAMBURG. Die Zahl der Wohnungseinbrüche in Hamburg geht weiter zurück. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres zählte die Polizei nach eigenen Angaben rund 130 Taten weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, wie Polizeipräsident Ralf Martin Meyer in der Sendung „Treffpunkt Hamburg“ bei NDR 90,3 sagte.

2018 hatte die Polizei mehr als 4600 Einbrüche gezählt. So viele würden es in diesem Jahr nicht werden, meinte Meyer im NDR. „Also, wir werden unter 4500 landen, da bin ich zuversichtlich.“ Damit läge die Zahl, sollte sie sich bestätigen, nur etwa halb so hoch wie noch vor vier Jahren, als die Polizei rund 9000 Fälle zählte.

Laut Meyer ist die Sonderkommission „Castle“ mit ihrem Kampf gegen Einbrecherbanden erfolgreich. Daneben werde aber auch die Polizeipräsenz auf Hamburgs Straßen ausgebaut, um Einbrecher abzuschrecken. Zusätzliche 100 Kräfte seien dafür vorgesehen, so Meyer.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 04.06.2020, BUXTEHUDE
    69-Jähriger schwebt nach Unfall in Lebensgefahr
    Mehr
  • 04.06.2020, AHLERSTEDT
    Fahranfänger verunglückt bei Ahlerstedt schwer
    Mehr
  • 04.06.2020, HAMBURG
    Dutzende Einsätze in Hamburg nach starkem Regen
    Mehr
  • 04.06.2020, HAMBURG
    Mehr als 100 Hinweise zu Brandstiftung an Polizisten-Haus
    Mehr
  • 04.06.2020, HARBURG
    Carport geht in Harburg in Flammen auf
    Mehr
  • 03.06.2020, WESTERLADEKOP
    Feuer zerstört Reetdachhaus in Westerladekop
    Mehr
  • 03.06.2020, BASSENFLETH
    Falschparker behindern Rettungsdienst in Bassenfleth
    Mehr
  • 02.06.2020, ROSENGARTEN/NEU WULMSTORF
    Unfall mit Quad: 24-Jährige verletzt sich schwer
    Mehr
  • 02.06.2020, DORNBUSCH
    20-Jährige wird bei Unfall auf K 12 schwer verletzt
    Mehr
  • 01.06.2020, HAMBURG
    Schüsse auf 22-Jährigen in Hamburg-Bergedorf
    Mehr