Dienstag, 12.01.2021

Aus Elbe geretteter Mann stirbt

Symbolbild. Foto: dpa

Ein am Sonnabend aus der Elbe geretteter Mann ist seinen schweren Verletzungen erlegen. Der 24-Jährige sei  im Krankenhaus gestorben, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag in Hamburg. Zuvor war der Mann nach der zunächst erfolgreichen Wiederbelebung in der Klinik künstlich beatmet worden.

Am Sonnabendmittag hatten mehrere Zeugen gesehen, wie der Mann ins Wasser gefallen war und sofort die Einsatzkräfte alarmiert. Etwa eine Stunde später fanden diese den Mann und konnten ihn am Fischmarkt aus der Elbe ziehen. Hinweise auf ein Fremdverschulden gebe es nicht, sagte die Sprecherin weiter. Die genaue Todesursache werde nun ermittelt. Die Elbe ist derzeit etwa drei bis vier Grad Celsius kalt.


Podcasts
Aboservice

Sie haben Fragen zu Ihrem Abonnement oder unseren Angeboten?

Wir sind gerne für Sie da.

Tel. 04141-936-444
(Mo.-Fr. 8.00 - 16.00 Uhr, Sa. 8.00 - 10.00 Uhr)

abo(at)tageblatt.de

Hallo wie geht's?
Weitere Themen aus der Region