Mittwoch, 27.01.2021

Bussard in Hollern gerettet

Geretteter Mäusebussard in der Auffangstation. Foto: Franz

Der Ortsbrandmeister von Hollern-Twielenfleth, Thomas Franz, hat am Dienstag einen Mäusebussard in Hollern gerettet. Ein Obstbauer hatte den verletzten Greifvogel in seiner Plantage an der Vorderstraße entdeckt und den Ortsbrandmeister informiert.

Als Franz mit der Transportbox auf ihn zukam, hüpfte der Vogel mit letzter Kraft davon und rutschte in den Graben. Der Vogel drohte zu ertrinken. Doch der Obstbauer und der Ortsbrandmeister verhinderten das. Der Bussard sei in die Obhut des Greifvogelspezialisten Uwe Hintelmann in Hamelwörden übergeben worden und werde dort aufgepäppelt, so Feuerwehr-Sprecher Matthias Brandt. Der hilflose Vogel sei am Kopf und einem Flügel verletzt.


Podcasts
Aboservice

Sie haben Fragen zu Ihrem Abonnement oder unseren Angeboten?

Wir sind gerne für Sie da.

Tel. 04141-936-444
(Mo.-Fr. 8.00 - 16.00 Uhr, Sa. 8.00 - 10.00 Uhr)

abo(at)tageblatt.de

Hallo wie geht's?
Weitere Themen aus der Region