Sonntag, 25.10.2020, 12:00 Uhr

Fritteuse setzt Küche in Kutenholz in Brand

Rauchschwaden ziehen aus dem Wohnhaus. Foto: Waltersdorf

KUTENHOLZ. In einem Einfamilienhaus an der Hauptstraße in Kutenholz brannte am Sonntagmorgen die Küche im ersten Obergeschoss in voller Ausdehnung. Die Rauchwolke war weithin sichtbar.

Zunächst war eine Fritteuse in Brand geraten, das Feuer hatte sich rasend schnell ausgebreitet. Um 8.02 Uhr gab die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle den Alarm.

Unter schwerem Atemschutz bekämpften die 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Kutenholz und Mulsum das Feuer. Verletzte waren nach Auskunft von Einsatzleiter Danny Waltersdorf nicht zu beklagen. Die vorsorglich mit einem Rettungswagen angerückten Notfallsanitäter des Rettungsdienstes des Deutschen Roten Kreuzes mussten nicht tätig werden.

Beamte der Stader Polizei haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 70 000 Euro.

Podcasts
Aboservice

Sie haben Fragen zu Ihrem Abonnement oder unseren Angeboten?

Wir sind gerne für Sie da.

Tel. 04141-936-444
(Mo.-Fr. 8.00 - 16.00 Uhr, Sa. 8.00 - 10.00 Uhr)

abo(at)tageblatt.de

Hallo wie geht's?
Weitere Themen aus der Region