Freitag, 12.06.2020, 14:00 Uhr

Heuballen auf Hof in Deinste fangen Feuer

DEINSTE. Auf einem landwirtschaftlichen Betrieb an der Straße Auf der Hain in der Gemeinde Deinste ist am Freitagvormittag ein großer Silagehaufen in Brand geraten. Mehrere Rundballen kokelten vor sich hin und drohten durchzuzünden.

Die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle alarmierte die Feuerwehren aus Deinste, Helmste, Fredenbeck, Mulsum und Stade (Zug II). Die Rauchentwicklung war enorm. Unter schwerem Atemschutz bekämpften die Einsatzkräfte das Feuer. Sie konnten ein Übergreifen auf weitere Rundballen sowie eine angrenzende Scheune mit Anhängern und einen Hähnchenmaststall verhindern. Die Nachlöscharbeiten zogen sich bis in den Nachmittag hin, weil die Feuerwehrleute die Heuballen auseinanderziehen und das glimmende Heu, das auch immer wieder Feuer fing, einzeln ablöschen mussten.

Dabei haben auch Traktoren und Radlader zum Einsatz. Hauptkommissar Gerhard Seba von der Fredenbecker Polizeistation und Fredenbecks Gemeindebrandmeister Sven Dammann gehen davon aus, dass sich das frische Heu selbst entzündet hat. Die Straße Auf der Hain war zeitweise für den Verkehr gesperrt.


Podcasts
Aboservice

Sie haben Fragen zu Ihrem Abonnement oder unseren Angeboten?

Wir sind gerne für Sie da.

Tel. 04141-936-444
(Mo.-Fr. 8.00 - 16.00 Uhr, Sa. 8.00 - 10.00 Uhr)

abo(at)tageblatt.de

Hallo wie geht's?
Weitere Themen aus der Region