Dienstag, 26.01.2021

Unfall-Reihe nach Glätte auf der A 7

Symbolbild. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Der plötzlich einsetzende Schneefall hat am Montagnachmittag zu mehreren Unfällen auf der A 7 im Hamburger Süden geführt. Verletzt wurde niemand.

Gegen 17.15 Uhr geriet laut Polizei zunächst ein 54-jähriger Mann, der mit seinem Mercedes in Richtung Hamburg unterwegs war, wegen nicht angepasster Geschwindigkeit auf dem linken Fahrstreifen ins Schleudern. Dabei touchierte er den auf der Mittelspur fahrenden Mercedes eines 39-Jährigen. Der Pkw des 54-Jährigen rutschte weiter in die Außenleitplanke und blieb schließlich entgegen der Fahrtrichtung auf dem Seitenstreifen stehen. Der Fahrer des anderen Mercedes brachte seinen Wagen ebenfalls auf dem Seitenstreifen zum Stehen.

Etwa zwei Minuten später geriet ein 28-jähriger Mann rund 600 Meter nördlich der ersten Unfallstelle auf der glatten Fahrbahn ebenfalls ins Schleudern. Er blieb mit seinem 5er-BMW an der Mittelschutzplanke stehen. Ein 24-Jähriger, der mit einem 1er- BMW in derselben Richtung unterwegs war, bemerkte das zu spät und fuhr auf den stehenden BMW auf.

A7 war gesperrt

Um 17:18 Uhr ereignete sich der dritte Unfall unmittelbar vor der ersten Unfallstelle. Ein 19-Jähriger, der mit einem Mercedes auf der linken Spur unterwegs war, fuhr auf den VW Golf eines vor ihm fahrenden 30-Jährigen auf. Anschließend traf der Mercedes noch den Opel Insignia eines 34-Jährigen, der auf der Mittelspur unterwegs war. Der Opel wurde dadurch auf den Seitenstreifen abgedrängt und prallte dort auf den vom ersten Unfall dort stehenden Mercedes auf.

Glücklicherweise blieben alle Beteiligten unverletzt. Den Sachschaden der drei Unfälle schätzt die Polizei indes auf rund 70.000 Euro. Die A 7 wurde in Fahrtrichtung Norden zwischen den Anschlussstellen Garlstorf und Thieshope voll gesperrt, bis die ersten der sieben beteiligten Fahrzeuge von der Fahrbahn geräumt worden waren.


Podcasts
Aboservice

Sie haben Fragen zu Ihrem Abonnement oder unseren Angeboten?

Wir sind gerne für Sie da.

Tel. 04141-936-444
(Mo.-Fr. 8.00 - 16.00 Uhr, Sa. 8.00 - 10.00 Uhr)

abo(at)tageblatt.de

Hallo wie geht's?
Weitere Themen aus der Region