Dienstag, 10.09.2019, 10:00 Uhr

Wieder Brandstiftung: Unbekannte zündeln im Wald bei Deinste

Feuerwehrleute löschen die kokelnden Brandstellen ab. Foto: Zimmermann

DEINSTE. Wieder legen Unbekannte mehrere Feuer in einem Wald in der Samtgemeinde Fredenbeck: Am Montagabend brannte es in einem Forst in der Gemeinde Deinste.

Um 17.55 Uhr gab die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle den Alarm: Spaziergänger hatten zwei noch brennende Feuerstellen in einem Tannenwald am Kirchweg in Deinste entdeckt, der in Richtung Fredenbeck und Frankenmoor führt. Die Feuerwehren aus Deinste und Fredenbeck rückten aus. Die Einsatzkräfte hatten die Brandorte rasch ausgemacht und löschten sie mit Wasser ab. Damit verhinderten sie eine Ausbreitung in dem trotz der Regenfälle der vergangenen Tage noch knochentrockenen Waldboden. Das Unterholz bietet dem Feuer reichlich Nahrung. Vorsorglich kontrollierten die Freiwilligen einen Teil des Waldgebietes. Dabei stießen sie auf eine weitere Feuerstelle und löschten auch diese ab. Eineinhalb Stunden waren die Feuerwehrleute vor Ort.

Feuerwehrleute löschen die kokelnden Brandstellen ab. Foto: Zimmermann

Offenbar handelt es sich abermals um Brandstiftung. Von den Tätern fehlt derzeit noch jede Spur. Bei den Feuerwehrleuten wurden Erinnerungen wach. Bereits Anfang August hatten Unbekannte mehrere Feuer im Rüstjer Forst entfacht, ein Großaufgebot der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern. Mit Menschenketten und einer Drohne durchsuchten die Freiwilligen damals den Rüstjer Forst. In beiden Fällen hat die Polizeistation Fredenbeck die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0 41 49/ 93 39 70 zu melden.

Ein Brandstifter erhält gemäß Paragraf 306 Strafgesetzbuch eine Freiheitsstrafe von bis zu zehn Jahren.


Podcasts
Aboservice

Sie haben Fragen zu Ihrem Abonnement oder unseren Angeboten?

Wir sind gerne für Sie da.

Tel. 04141-936-444
(Mo.-Fr. 8.00 - 16.00 Uhr, Sa. 8.00 - 10.00 Uhr)

abo(at)tageblatt.de

Hallo wie geht's?
Weitere Themen aus der Region