29.07.2020
St. Paulis Prostituierte protestieren gegen Lockdown

Während Massage-Salons und Tattoo-Studios schon wieder geöffnet haben, sind Bordelle weiter im Corona-Lockdown. Auf St. Pauli bringt das viele Sexarbeiterinnen in Existenznot. Sie fühlen sich ungerecht behandelt und gehen auf die Straße.

So können Sie weiterlesen: