06.12.2018
Terrorismus: Nordländer werden zur Kasse gebeten

Der Staatsschutzsenat am Oberlandesgericht in Hamburg ist auch für Terrorismus-Fälle aus Schleswig-Holstein, Bremen und Mecklenburg-Vorpommern zuständig – an den Kosten beteiligen sich diese Länder nach Informationen der CDU-Bürgerschaftsfraktion aber bislang nur zum Teil. Aus einer (...)

So können Sie weiterlesen: