17.01.2020, 18:05
84-Jähriger fährt mit Auto Fußgänger an
Polizeieinsatz

HAMBURG. Ein 84-jähriger Mann hat in Hamburg-Hummelsbüttel einen Fußgänger mit seinem Wagen angefahren und dabei schwer verletzt. Der Fußgänger habe am Donnerstagabend gerade eine Straße überquert, als der 84-Jährige in diese links abbog.


Der Fußgänger sei auf die Motorhaube des Autos geprallt und zu Boden gestürzt, teilte die Polizei am Freitag mit. Nach Angaben der Polizei wurde er mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der 84-Jährige musste nach einem Fahrtüchtigkeitstest der Polizei den Führerschein abgeben und einen Bluttest machen.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 26.02.2020, STADE
    Tödlicher Unfall in Stade: Fußgänger von Lkw überrollt
    Mehr
  • 26.02.2020, Hamburg
    Zivilfahnder bei Festnahme lebensgefährlich verletzt
    Mehr
  • 26.02.2020, Hamburg
    Rauchwolke hängt über Fuhlsbüttel
    Mehr
  • 26.02.2020, Hagenah
    Glätteunfall auf B 74: Zwei Autos kollidieren in Hagenah frontal
    Mehr
  • 26.02.2020, Landkreis
    Glätte sorgt für 13 Unfälle im Kreis Stade
    Mehr
  • 25.02.2020, BUXTEHUDE
    Buxtehude: Mann nach Einbruch im Pfeffertörtchen verhaftet
    Mehr
  • 25.02.2020, HAMBURG
    Unbekannte brechen bei Juwelieren ein
    Mehr
  • 25.02.2020, HOLLENBECK
    Straßensperrung wegen Lkw-Bergung bei Hollenbeck
    Mehr
  • 25.02.2020, KUTENHOLZ
    Freiwillige säubern überflutete Straßen in Kutenholz
    Mehr
  • 25.02.2020, HOLLENSTEDT
    Feuer im Keller des Hollenstedter Hofs
    Mehr