16.01.2020, 10:38
88-Jährige wird von Auto angefahren und stirbt

HAMBURG. Eine 88-jährige Fußgängerin ist nach einem Verkehrsunfall in Hamburg-Lohbrügge gestorben. Sie sei am Mittwoch von einem ausparkenden Wagen leicht gerammt worden, gestürzt und habe dann das Bewusstsein verloren, teilte die Polizei mit. 


Kurze Zeit später sei die Frau im Krankenhaus gestorben. Wie die Polizei am Donnerstag weiter mitteilte, ist die Todesursache unklar. Da die Seniorin äußerlich keine Verletzungen davontrug, werde auch geprüft, ob eine mögliche Vorerkrankung für den Tod verantwortlich gewesen sein könnte.

(dpa/Ino)

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 26.02.2020, Bliedersdorf
    Schornsteinbrand in Bliedersdorf
    Mehr
  • 26.02.2020, STADE
    Tödlicher Unfall in Stade: Fußgänger von Lkw überrollt
    Mehr
  • 26.02.2020, Hamburg
    Zivilfahnder bei Festnahme lebensgefährlich verletzt
    Mehr
  • 26.02.2020, Hamburg
    Rauchwolke hängt über Fuhlsbüttel
    Mehr
  • 26.02.2020, Hagenah
    Glätteunfall auf B 74: Zwei Autos kollidieren in Hagenah frontal
    Mehr
  • 26.02.2020, Landkreis
    Glätte sorgt für 13 Unfälle im Kreis Stade
    Mehr
  • 25.02.2020, BUXTEHUDE
    Buxtehude: Mann nach Einbruch im Pfeffertörtchen verhaftet
    Mehr
  • 25.02.2020, HAMBURG
    Unbekannte brechen bei Juwelieren ein
    Mehr
  • 25.02.2020, HOLLENBECK
    Straßensperrung wegen Lkw-Bergung bei Hollenbeck
    Mehr
  • 25.02.2020, KUTENHOLZ
    Freiwillige säubern überflutete Straßen in Kutenholz
    Mehr