Wärme-Direkt-Service: Heizung mieten statt kaufen

STADE. Eine neue Heizung ist teuer. Für Verbraucher, die die Kosten nicht in einer Summe aufbringen möchten, kann es sich lohnen, die Anlage stattdessen zu mieten. Der sogenannte Wärme-Direkt-Service lockt mit vielen Vorteilen.


Wärme-Direkt-Service, auch Heizungs-Contracting oder Wärme-Contracting genannt, funktioniert im Prinzip wie das Leasing eines Autos: Statt einen Wagen zu kaufen, zahlt der Verbraucher über einen festgelegten Zeitraum einen monatlichen Festpreis. Was nach dem Ende der Vertragslaufzeit mit dem Fahrzeug passiert, ist schriftlich im Vertrag geregelt. Viele Energieversorger bieten einen Wärme-Direkt-Service an – auch die Stadtwerke Stade.

„Rundum-sorglos-Paket“ für Verbraucher

„Der Wärme-Direkt-Service ist ein Rundum-sorglos-Paket für unsere Kunden, welches zu einem monatlichen Festpreis die Lieferung und Installation einer Heizungsanlage sowie die Übernahme aller anfallenden Kosten und Reparaturen beinhaltet“, sagt Marco Lunden, Fachbereichsleiter Vertrieb-Energie und Dienstleistungen bei den Stadtwerken Stade. Der Verbraucher schließt also einen Vertrag über eine „All-inclusive-Energielieferung“ ab, die gleichermaßen das Ziel hat, den Energieverbrauch zu senken und Energiekosten einzusparen. Vertragspartner können zum Beispiel ein Unternehmer und ein Energieversorger sein. Aber auch bei privaten Hausbesitzern oder Vermietern erfreut sich der Wärme-Direkt-Service großer Beliebtheit, da sie auf diese Weise keine eigenen finanziellen Mittel für eine neue Heizungsanlage aufwenden müssen.

Je länger die Laufzeit, desto geringer der monatliche Festpreis

„Unsere Kundenberater setzen sich mit dem Kunden zusammen und arbeiten ein auf seine Bedürfnisse zugeschnittenes Energiekonzept aus“, erklärt Marco Lunden. Der Kunde entscheidet dann selbst über die Dauer der Vertragslaufzeit – entweder 10 oder 15 Jahre. Auch kann er entscheiden, welcher Fachbetrieb die Heizung liefert und in Betrieb nehmen soll. Sollte die Heizung während der vereinbarten Vertragslaufzeit wegen eines Defekts ausfallen, übernehmen die Stadtwerke Stade kostenfrei die Reparatur oder ersetzen die Anlage. Es gilt die Regel: Je länger die Vertragslaufzeit, desto niedriger der monatliche Festpreis.

Vorteile des Wärme-Direkt-Service

Der Wärme-Direkt-Service lohnt sich für alle, die die hohen Anschaffungskosten einer Heizung scheuen oder eine „All-inclusive-Lösung“ gegen einen monatlichen Festpreis bevorzugen. „Die Kunden brauchen sich um nichts zu kümmern. Unser Wärme-Direkt-Service garantiert, dass außer dem monatlichen Festpreis und dem Eigenenergieverbrauch keine weiteren Kosten, zum Beispiel aufgrund von möglichen Instandhaltungsarbeiten, auf sie zukommen“, sagt der Experte der Stadtwerke Stade. Der monatliche Festpreis deckt sämtliche Wartungen und Reparaturen sowie einen reibungslosen Betrieb ab. Auch die Gebühren für den Schornsteinfeger sind darin enthalten. Der Kunde trägt darüber hinaus nur die Kosten für den tatsächlichen Energieverbrauch, der anhand der Verbrauchszähler abgelesen wird. Entscheidender Vorteil beim Wärme-Direkt-Service der Stadtwerke Stade: Nach Ende der Laufzeit geht die Heizungsanlage in das Eigentum des Kunden über. Dieser kann dann entscheiden, ob er die Heizungsanlage behalten möchte oder einen weiteren Wärme-Direkt-Service-Vertrag für eine neue Heizung abschließt.

Wärmelieferungsvertrag: Augen auf bei der Preisgestaltung

Besonderes Augenmerk sollten Kunden auf die Preisgestaltung des Wärmelieferungsvertrags legen. Gibt es eine Regelung, die eine Preiserhöhung während der Laufzeit ermöglicht? Was geschieht nach Ablauf der Vertragslaufzeit mit der Heizung? Ist automatisch ein Anschlussvertrag vorgesehen?

Kontakt zu den Experten aufnehmen:

Stadtwerke Stade GmbH
Hansestraße 18
21682 Stade

Tel.: 0 41 41 / 404 - 445
E-Mail: energie(at)stadtwerke-stade.de
Web: www.stadtwerke-stade.de