Tipp 1: Türen und Kofferraum immer abschließen

Autotüren und Kofferraum immer abschließen, selbst wenn man sich nur kurz vom Fahrzeug entfernt, beispielsweise, um an der Tankstelle zu bezahlen. Idealerweise zeigt das Fahrzeug das Verriegeln der Türen mit der Funkfernbedienung durch ein optisches oder akustisches Signal an. Wenn nicht, manuell nachprüfen, ob die Türen tatsächlich verschlossen sind. Insbesondere im Sommer darauf achten, die Seitenfenster zu schließen.

Tipp 2: Parken an beleuchteten und belebten Straßen

Auch wenn der Parkplatz in einer dunklen Gasse direkt um die Ecke verlockend erscheint, ist es besser, sein Fahrzeug an gut beleuchteten Plätzen abzustellen. Lieber einen kleinen Fußmarsch in Kauf nehmen.

Tipp 3: Fahrzeugschlüssel nicht an der Garderobe abgeben

Diebe wissen, was praktisch ist. Deshalb rät die Polizei, Fahrzeugschlüssel nicht in Taschen von Jacken zurückzulassen, die an Garderoben von Gaststätten oder Umkleidekabinen abgegeben werden und dort unbeaufsichtigt hängen. Von dort hätten Diebe leichtes Spiel.

Tipp 4: Keine Wertsachen sichtbar im Auto lassen

Der vielleicht wichtigste Tipp: Wertsachen wie Handy, Laptop oder Kamera sowie Bargeld niemals sichtbar im Fahrzeug liegen lassen. Auch das mobile Navigationsgerät sollte nicht zurückgelassen, sondern zusammen mit der Halterung entfernt werden.

Tipp 5: Schutz vor Blitzdiebstahl

Wer sein Fahrzeug auch während der Fahrt verschließt, schützt sich vor Blitzdiebstählen, beispielsweise während des Haltens an einer Kreuzung oder beim Ein- oder Ausparkvorgang.