Die 10 schönsten Urlaubsorte in Europa

BUXTEHUDE. Es müssen nicht immer Mallorca oder Gran Canaria sein. Europa hält andere schöne Urlaubsorte bereit: Fischerorte an Portugals Küste, die einstige Hauptstadt des Jetsets oder ein Geheimtipp in der Ägäis. Die Autoren des Magazins Reise & Preise aus Buxtehude verraten ihre Lieblingsziele.


Geheimtipps der Autoren

Galway, Irland - Die Magie der Grünen Insel

Katja Dammann-Kohsiack ist Textchefin bei Reise & Preise mit Vorliebe für ursprüngliche Küstenlandschaften.
Klimatisch würde es mich eindeutig in den Süden ziehen – aber die Grüne Insel hat so viel Magie, dass ich das wechselhafte Wetter in Kauf nehme. Irland hat raue, einsame Küsten. Buchten ganz ohne Bettenburgen, Ballermann und Hipster-Bars. Einsame, fast mystisch anmutende Landschaften, die in einem Augenblick grün in der Sonne leuchten, um eine halbe Stunde später unter böigen Schauern zu zittern. Keltische Kreuze, uralte steinerne Brücken. Hilfsbereite, offene, feierlustige Menschen. Das keltische Erbe, die Allgegenwärtigkeit der irischen Musik und die lebendige Pubkultur sind weitere Pluspunkte. Landschaftlich besonders reizvoll ist die Westküste. Mein Lieblingsstützpunkt ist die lebendige Hafenstadt Galway (80.000 Einwohner). Hierher zieht es im Sommer jede Menge Touristen, in den autofreien Straßen der Altstadt spielen jeden Tag Straßenmusiker, gibt es viele Pubs und Shops.

Irland ist kein billiges Pflaster. Wer sparen will, geht zum Essen am besten in einen Pub. Mein Lieblingsrestaurant: In „Taaffes Bar“ in der Shop Street gibt es täglich Livemusik, diverse Biersorten und preiswertes Bar Food (Pint Guinness 4,50 Euro, Suppe/Sandwich ab 4,50/7,50 Euro). Von der Altstadt führt ein Fußweg im Grünen und am Wasser entlang zum Badevorort Salthill, in dem sich die Bed-&Breakfast-Häuser reihen. Sollte es im Hochsommer tatsächlich mal richtig heiß werden, kann man hier baden.

Hoteltipp: Ein Boutique-Hostel ist „The Nest“ (107-109 Upper Salthill, 00353-91-450944, www.thenestaccommodation.com; DZ ab 71 Euro, Dorm ab 24 Euro/Bett). Nur drei Gästezimmer in einer Villa aus den 20er Jahren hat das B&B „St. Judes“ (110 Lower Salthill, 00535-91-521619, http://st-judes.com, EZ/DZ 70–80/100–130 Euro).

Unternehmungen: Weltberühmt sind die Cliffs of Moher, bis zu 230 Meter hohe Steilklippen. Der Connemara National Park mit seinen einsamen Moor- und Heidelandschaften ist ein wunderbares Wandergebiet. Zu den rauen Aran-Inseln, Irlands Außenposten im Atlantik, geht es mit der Fähre von Rossaveal (25 Euro return, auch Übernachtungs-Pakete, www.aranislandferries.com).

Anreise: Flug nach Dublin von diversen Airports mit Ryanair (ab 149 Euro return) oder Air Lingus (ab 240 Euro return). Weiter per Mietwagen (ab 122 Euro/Woche) oder per Direktbus (3 Std., 28 Euro return, www.gobus.ie).

Tropea, Italien - La Dolce Vita an der Stiefelspitze

Oliver Kühn ist Chefredakteur von Reise & Preise und Weltenbummler mit einem Faible für individuelle Badeorte in Südeuropa.
Tropea ist für mich einer der schönsten Urlaubsplätze Europas, einzigartig und malerisch, dazu ohne Allüren und Schickimicki-Publikum. Die beiden Stadtstrände, mal kieselig, mal sandig, haben Klasse, das Wasser ist türkis und kristallklar. Als ich vom Balkon hoch oben über den Klippen zum ersten Mal die Sonne blutrot hinter dem rauchenden Vulkan von Stromboli im Meer versinken sah, wusste ich, dass ich wiederkomme. Am besten ab Mitte September, wenn die große Sommerhitze vorüber ist, sich die Urlaubermassen verzogen haben und die Wassertemperaturen noch bei angenehmen 23 Grad liegen.

Wer es sich tagsüber unten am Spiaggia mit einem Buch in der Hand auf der Sonnenliege (à 10 Euro) gemütlich macht und abends das Altstadtleben schnuppert, ist bereits nach einem Tag im Urlaubsmodus. Sportlich bleibt’s trotzdem: Geht es zweimal am Tag runter ans Meer, kommt man schnell auf 1000 Treppenstufen. Und: Auch das Smartphone macht Urlaub, die WLAN-Verbindungen sind fast durchweg grottig.

Mein Lieblingsrestaurant: Das schlichte „Ristorante Marina Dell’Isola“ unten am Strand beim Wohnmobilstellplatz mit perfekter Pizza (6 bis 11 Euro), famosen Calamari fritti (14 Euro) und gutem lokalen Wein (0,5 l, 4,50 Euro).

Hoteltipp: Das einfache „Terrazzo sul Mar“ 800 Meter südlich vom Altstadtkern mit Frühstücksterrasse hoch über dem Meer ist ruhig gelegen. Zimmer mit Meerblick buchen (EZ/DZ ab 70 Euro, 0039-0963 61020, www.hotelterrazzosulmare.it, auch pauschal buchbar). Zum Strand führt eine Treppe mit 170 Stufen. Mehr Komfort bietet das 4-Sterne-Hotel „Rocca della Sena“ 50 Meter weiter (EZ/DZ ab 166 Euro, 0039-0963-62374, www.hotelroccadellasena.it).

Unternehmungen: Für zwei Tage einen Mietwagen (ab 50 Euro/Tag) nehmen und die Gegend erkunden. Einen Tag geht’s nach Süden, zum Capo Vaticano (super Strände) und weiter nach Scilla (wunderschöne Altstadt), tags darauf zur Caronti-Therme bei Lamezia Terme mit 35 Grad warmem Naturbecken und kleinem Wasserfall (kleine Spende).

Anreise: Tropea ist am besten über den Flughafen Lamezia Terme zu erreichen. Wird von mehreren Flughäfen zum Beispiel von Ryanair (ab 90 Euro) und Condor (ab 110 Euro) angeflogen. Taxitransfer: 70 Euro oneway.

Leserbrief
Kommentare



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 21.10.2019, HAMBURG
    Flugausfälle wegen Warnstreik: 5 Dinge, die Passagiere wissen müssen
    Mehr
  • 15.07.2019,
    Sonne tanken auf Zypern: Wo Aphrodite dem Meer entstieg
    Mehr
  • 26.03.2019, HAMBURG
    Hamburg Airport: Diese drei neuen Ziele stehen auf dem Sommerflugplan
    Mehr
  • 20.03.2019,
    Israel: Reise durchs Heilige Land
    Mehr
  • 26.07.2018, BUXTEHUDE
    Vier Afrika-Touren für jeden Reisetyp
    Mehr