24.09.2020, 19:30
Kriminelle scheitern mit Enkeltrick

GNARRENBURG. Am Mittwochnachmittag haben mindestens vier Bürger aus Gnarrenburg Anrufe von unbekannten Betrügern erhalten. In allen Fällen versuchten die Unbekannten mit dem sogenannten Enkeltrick an das Geld der Angerufenen zu kommen.

Um 15.30 Uhr versuchten es die Täter bei einer 54-jährigen Frau, eine Viertelstunde später bei einer 65-Jährigen. Dann klingelte das Telefon gegen 16.30 Uhr bei einer 70-jährigen Frau und um 17 Uhr erhielt ein 68-jähriger Gnarrenburger einen unerwarteten Anruf. In allen Fällen versuchten es die Betrüger mit der gleichen Masche. Eine Angehörige habe einen schweren Verkehrsunfall verursacht und dabei Menschen getötet. Sie sei festgenommen worden und sitze vorläufig in Haft. Nun sei eine Zahlung von Zehntausenden Euro als Kaution fällig, um sie aus dem Gefängnis zu holen. Obwohl einige Angerufene die Geschichte für wahr hielten, zahlte niemand. Sie verständigten die Polizei.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 28.10.2020, HAMBURG
    Unbekannter stiehlt Schmuck im Wert von 50.000 Euro
    Mehr
  • 28.10.2020, HAMBURG
    Junger Mann will Streit schlichten und wird mit Messer verletzt
    Mehr
  • 28.10.2020, STADE
    Brandserie in Stade: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
    Mehr
  • 28.10.2020, NEU WULMSTORF
    Autofahrer unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein unterwegs
    Mehr
  • 27.10.2020, Hamburg
    Unbekannte beschädigen Grabstätte von Jan Fedder
    Mehr
  • 27.10.2020, JORK
    Drei Ortsfeuerwehren in Jork-Borstel im Einsatz
    Mehr
  • 27.10.2020, LANDKREIS HARBURG
    Vermisste 95-Jährige tot aufgefunden
    Mehr
  • 27.10.2020, STADE
    Feuerwehr probt auf Museumsschiff im Stader Hafen den Ernstfall
    Mehr
  • 27.10.2020, HAMBURG
    Autofahrer fährt Fußgänger an
    Mehr
  • 27.10.2020, LANDKREIS
    Sechs Fahrer mit Alkohol am Steuer erwischt
    Mehr