Buxtehuder Triathlet läuft mit der Elite
Der Buxtehuder Triathlet Max Schröter ist beim Europa-Cup in Ungarn über die Sprintdistanz auf Platz 62 ins Ziel gelaufen. In Kecskemét kam Schröter als Letzter der 67 Athleten aus dem Wasser, ehe er gemeinsam mit zwei anderen Triathleten die Verfolgung des Feldes aufnahm. „Ich hab beim Laufen dicke Beine gehabt, aber ich bin nicht Letzter geworden“, sagt Schröter, der für das Triathlonteam Hamburg in der Zweiten Bundesliga antritt. Für den Start beim Europa-Cup werden Sportler vom nationalen Triathlonverband nominiert. „Diese Rennen sind für Elite-Athleten“, sagt Schröder. Insgesamt wurden Preisgelder in Höhe von 10 000 Euro ausgeschüttet.
Mehr
Leichtathletinnen laufen Kreisrekorde
Die Leichtathletin Carola Novak hat beim letzten Formtest vor der EM einen Kreisrekord über 100 Meter Hürden aufgestellt. Auch Christina Adolphi siegte über 100 Meter mit Kreisrekord. Anna Ropers qualifizierte sich für die Landesmeisterschaft.
Mehr
Stader SV wird Achter über Sprintdistanz
Die Triathleten des Stader SV haben beim Verbandsliga-Mix-Team-Wettkampf in Altwarmbüchen den achten Platz belegt. Dadurch klettern sie nach dem vierten von fünf Wettkämpfen in der Verbandsliga auf Rang fünf. Mit elf Athleten ist der SSV an den Start gegangen. Bester Stader über die zu (...)
Mehr