15.06.2019, 17:00
Parabadminton-Nationalspieler Tim Haller: Zwischen Job und Leistungssport

Reich werden wenige Leistungssportler. Die meisten müssen einem Vollzeitjob nachgehen – wie der Parabadminton-Nationalspieler Tim Haller aus Buxtehude, der sich neben seinem Job den Traum von den Paralympischen Spielen 2020 in Tokio erfüllen will. Das aber ist nur möglich, weil sein Arbeitgeber weiß, was es bedeutet, Leistungssportler zu sein.

Leserbrief
Kommentare



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 16.07.2019, BUXTEHUDE
    Spieler aus der Region ganz vorne dabei
    Mehr
  • 16.07.2019, LANDKREIS
    Medaillen für schnelle Frauen
    Mehr
  • 15.07.2019, AACHEN
    Fredenbecker Voltigierer verpassen Nationenpreis ganz knapp
    Mehr
  • 15.07.2019, DÜDENBÜTTEL
    Juniorinnen des SV Düdenbüttel werden Faustball-Europameister
    Mehr
  • 15.07.2019, BREMEN
    Kohfeldt bestätigt: Werder Bremen sucht weitere Verstärkung
    Mehr
  • 14.07.2019, Hamburg
    HSV-Trainer Hecking: Der Reiz in der 1. Liga war verflogen
    Mehr
  • 14.07.2019, HEDENDORF
    VSV gewinnen den Summer Cup
    Mehr
  • 13.07.2019, Bremen
    "Komplett unrealistisch": Gregoritsch-Transfer für Werder zu teuer
    Mehr
  • 13.07.2019, FREDENBECK
    Beach-Soccer-Turnier läutet die Sommerferien ein
    Mehr
  • 13.07.2019, DROCHTERSEN
    Neuzugang Nadjem: „D/A kann sogar 3. Liga“
    Mehr