01.07.2020, 17:00
Vereine wollen kommunale Hallen in Ferien nutzen

LANDKREIS. Die Hansestädte Stade und Buxtehude prüfen derzeit, ob sie in den Sommerferien vom 16. Juli bis zum 26. August zusätzliche städtische Sporthallen öffnen, um vor allem Kindern und Jugendlichen in Vereinen das Sporttreiben zu ermöglichen. Hintergrund ist die Vermutung, dass in diesem Sommer weniger Menschen in den Urlaub fahren.

Leserbrief
Kommentare



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 12.08.2020, STADE
    Nil Angelats bleibt der Chef bei Stades Basketballern
    Mehr
  • 12.08.2020, HAMBURG
    FC St. Pauli verschickt die Dauerkarten an seine Fans
    Mehr
  • 12.08.2020, HIMMELPFORTEN
    Radsportler erradeln 640-Euro-Spende für krebskranke Kinder
    Mehr
  • 11.08.2020, BUXTEHUDE
    Buxtehuder SV startet am 5. September mit Zuschauern
    Mehr
  • 11.08.2020, STADE
    Beachvolleyball: Fünf Turniere an fünf Tagen
    Mehr
  • 11.08.2020, AHLERSTEDT
    A/O-Woche startet unter strengen Regeln
    Mehr
  • 09.08.2020, STADE
    Jugendländerspiel Deutschland gegen Holland: Mark van Bommel kickte in Stade
    Mehr
  • 07.08.2020, DROCHTERSEN
    Saisonstart der Regionalliga noch in der Schwebe
    Mehr
  • 07.08.2020, AHLERSTEDT
    Diese Corona-Regeln gelten bei der A/O-Woche
    Mehr
  • 06.08.2020, AHLERSTEDT
    Faustballweltmeisterin kickt jetzt für A/O
    Mehr