Montag, 31.05.2021 , 13:02 Uhr
Update

Mann stirbt nach Explosion im Wohnhaus

Feuerwehrleute sind nach einer Explosion in einem Gebäude im Stadtteil Barmbek im Einsatz. Foto: Daniel Reinhardt/dpa

HAMBURG. Bei einer Explosion in einem Haus in Hamburg-Barmbek ist ein Mann ums Leben gekommen. Einsatzkräfte hatten den Mann nach dem Vorfall am frühen Montagmorgen zunächst noch aus dem Gebäude geholt und mit schweren Brandverletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

(Letztes Update am 31. Mai um 17.47 Uhr: Information zum Tod des Mannes ergänzt.)

Dort sei er wenige Stunden später gestorben, sagte eine Sprecherin am Montagnachmittag. Seine Identität sei noch nicht bekannt.

Da das aus Büros und Wohnungen bestehende Gebäude massiv einsturzgefährdet war, konnten die Einsatzkräfte der Polizei es bis zum Mittag nicht betreten, wie ein Sprecher mitteilte. Die Ursache für die Explosion war zunächst nicht bekannt. Trümmerteile mussten von Spezialisten aus dem Weg geräumt werden, hieß es weiter. Die Explosion hatte einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Daneben waren rund 30 Streifenwagen der Polizei am Montagmittag noch im Einsatz.

Nach Angaben der Hochbahn war der Betrieb der U3 zwischen den Haltestellen Mundsburg und Barmbek vorübergehend eingestellt worden. Für die Dauer der ersten Maßnahmen war auch die Hamburger Straße voll gesperrt. Am späten Vormittag wurden die Fahrbahnen stadteinwärts wieder freigegeben. (dpa)

Podcasts
Aboservice

Sie haben Fragen zu Ihrem Abonnement oder unseren Angeboten?

Wir sind gerne für Sie da.

Tel. 04141-936-444
(Mo.-Fr. 8.00 - 16.00 Uhr, Sa. 8.00 - 10.00 Uhr)

abo(at)tageblatt.de

Hallo wie geht's?
Weitere Themen aus der Region