Freitag, 28.08.2020

Mutmaßlicher Einbrecher in Stade festgenommen

Die Polizei Stade konnte am frühen Donnerstagsmorgen in der Altstadt einen mutmaßlichen Einbrecher dingfest machen. Bei den Ermittlungen stellte sich dann heraus, dass der Mann für eine weitere Tat in Stade als Täter in Frage kommt.

In der Nacht zu Donnerstag gegen 3.15 Uhr haben sich nach Polizeiangaben mindestens drei Einbrecher Zugang zu einem Laden in der Großen Schmiedestraße verschafft. Sie entwendeten diverse Tabakartikel. Auf der Flucht wurden die verdächtigen Personen dann von einer Zeugin beobachtet, die sofort die Polizei informierte.

Täter kommt auch für Überfall auf Penny-Markt in Frage

Die Polizei leitete eine Fahndung mit mehreren Streifenwagen ein, kurz darauf wurde einer der mutmaßlichen Einbrecher in der Nähe des Tatortes angetroffen. Er versuchte noch zu flüchten, konnte aber von Polizisten eingeholt und gestoppt werden. Der 35-Jährige, der der Polizei bereits bekannt war, wurde vorläufig festgenommen und nach einer ambulanten Untersuchung im Stader Elbeklinikum in den Polizeigewahrsam eingeliefert. Hier musste er sich erkennungsdienstlichen Maßnahmen und ersten Vernehmungen unterziehen.

In seinem Versteck in Tatortnähe fanden die Polizisten diverses Diebesgut aus dem Einbruch. Im Rahmen der ersten Ermittlungen stellte sich außerdem heraus, dass der Tatverdächtige auch für den Überfall auf den Penny-Markt in Stade am Montag, 24. August, zu Geschäftsschluss in der Harburger Straße als Täter in Frage kommt. Der 35-Jährige wurde vor dem Haftrichter vorgeführt und befindet sich nun in Untersuchungshaft. Die beiden anderen mutmaßlichen Einbrecher konnten zunächst unerkannt flüchten.


Podcasts
Aboservice

Sie haben Fragen zu Ihrem Abonnement oder unseren Angeboten?

Wir sind gerne für Sie da.

Tel. 04141-936-444
(Mo.-Fr. 8.00 - 16.00 Uhr, Sa. 8.00 - 10.00 Uhr)

abo(at)tageblatt.de

Hallo wie geht's?
Weitere Themen aus der Region