12.02.2016, 08:29
Werbung
"CSCL Indian Ocean" ist auf dem Weg nach Rotterdam
Leserbrief

Die "CSCL Indian Ocean" hat in der Nacht von Donnerstag auf Freitag - um 0.31 Uhr - den Hamburger Hafen verlassen und ist auf dem Weg nach Rotterdam. Um 8.30 Uhr hatte der Frachter bereits die Deutsche Bucht passiert - mit einer Geschwindigkeit von 21,9 Knoten.

Um 1.26 Uhr hatte das Schiff - mit einer Geschwindigkeit von 11 Knoten - heute Morgen die "Unglücksstelle" vor Grünendeich passiert, um 4.47 Uhr Cuxhaven.

2000 Container hatte das 400 Meter Schiff am Eurogate-Terminal wieder an Bord genommen, nachdem der "Schiffs-Tüv" GL den am Mittwoch vor einer Woche vor Grünendeich havarierten Containerriesen wieder klassifiziert hatte. Zuvor hatten Taucher und Tauchroboter den Rumpf auf Schäden untersucht. Am Dienstag war es 12 Schleppern gelungen, den Giganten freizuschleppen. Wie berichtet, hatte ein kaputtes elektronisches Bauteil zum Ausfall der Ruderanlage geführt, dabei hätte das manövrierunfähige Schiff fast einen kleines Feederschiff, die "Empire", gerammt, bevor es nördlich des Fahrwassers auf Grund lief,

Die "Indian Ocean" ist nicht voll beladen nach Rotterdam unterwegs, der aktuelle Tiefgang beträgt 11,90 Meter. Im Hafen Rotterdam soll das Riesenschiff heute Abend um 20 Uhr festmachen.

Das Schwesterschiff "CSCL Atlantic Ocean" liegt seit heute Morgen, 7 Uhr, am Eurogate-Container-Terminal, mit einem Tiefgang von 11,50 Metern hatte es den Hafen tideunabhängig anlaufen können. Letzter Hafen war Rotterdam Maasvlakte. Die "Unflücksstelle" des Schwesterschiffs hatte der Pott laut der Daten bei Marine Traffic um 4.50 Uhr mit 14,9 Knoten passiert.

Leserbrief
Werbung


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 09.12.2016, LÜHE
    Lühe: Ausschuss stimmt gegen Feuerwerksverbot
    Mehr
  • 03.12.2016, Wetterndorf
    Auto überschlägt sich bei Wetterndorf - Ein Verletzter
    Mehr
  • 26.11.2016, Lühe/HORNEBURG
    Ein Logo für die Klimaschutzregion
    Mehr
  • 26.11.2016, HOLLERN-TWIELENFLETH
    Polizei nimmt Kreditkartenbetrüger fest
    Mehr
  • 23.11.2016, Steinkirchen
    Mordprozess in Steinkirchen: Tatortbegehung soll Aufschlüsse bringen
    Mehr
  • 22.11.2016, LÜHE
    Turnhallen-Sanierung teurer als geplant
    Mehr
  • 10.11.2016, Steinkirchen
    Nabu-Naturschutzprojekt in Steinkirchen geplant
    Mehr
  • 08.11.2016, Steinkirchen
    EWE errichtet Stromladestation in Steinkirchen
    Mehr
  • 08.11.2016, Hollern-Twielenfleth
    Neues Fahrzeug für Hollern-Twielenflether Feuerwehr
    Mehr
  • 04.11.2016, Lühe
    Johann Frese ist neuer Ratsvorsitzender
    Mehr