01.03.2017, 11:59
Die Pferdezüchter fürchten Fohlenangriffe vom Wolf
Leserbrief

KEHDINGEN/WINGST. Auf der Jahreshauptversammlung des Kehdinger Pferdezuchtvereins zeigten sich Pferdezüchter besorgt über die Gefahr durch Wölfe.

Mit Beginn der Abfohlsaison machen sich die Kehdinger Pferdezüchter sorgen um ihre Pferdebabys auf den Weiden. „Sind die Fohlen durch Wölfe gefährdet?“, fragten sie. Kritisiert wurde, dass vier Wochen nach tödlichen Angriffen auf Schafe in Dösemoor immer noch kein Ergebnis der DNA-Untersuchung vorliegt.

Die Pferdezüchter wollen sich über ihre Verbände in die Wolfspolitik einbringen, um Gefahren für ihre Fohlen auf den Weiden auszuschließen. „Uns sind zig Fälle bekannt, in denen Untersuchungsergebnisse verschleppt werden“, betont Dr. Werner Schade, Geschäftsführer und Zuchtleiter des Hannoveraner-Verbandes in Verden.

„Das Tierwohl liegt den Kehdinger Pferdezüchtern sehr am Herzen“, wie Vorsitzende Ira Hagemann betonte. Die Pferdefreunde würden sich strikt an die Leitlinien halten. Ställe müssen groß genug sein. „Insbesondere muss die tägliche Bewegung von Pferden sichergestellt werden“, sagte Burchard Schröder von der Landwirtschaftskammer. Die von der Kammer erarbeiteten Leitlinien für Tierschutz würden auch von Gerichten herangezogen.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 25.04.2017, KEHDINGEN/OSTEREGION
    Wie die Landgasthöfe bestehen können
    Mehr
  • 25.04.2017, OEDERQUART
    Auto landet bei Kajedeich im Wasser
    Mehr
  • 23.04.2017, FREIBURG
    Kehdinger Markt startet in Freiburg
    Mehr
  • 19.04.2017, Wischhafen
    Einbrecher in der Grundschule Wischhafen
    Mehr
  • 17.04.2017, OEDERQUART
    Arp-Schnitger-Orgel ist wieder erwacht
    Mehr
  • 17.04.2017, WISCHHAFEN
    Schifffahrtsmuseum startet in die Saison
    Mehr
  • 15.04.2017, WISCHHAFEN
    Schifffahrtsmuseum eröffnet Saison
    Mehr
  • 10.04.2017, Freiburg
    HSV-Profis in Freiburg
    Mehr
  • 08.04.2017, LANDKREIS
    Kehdinger Marsch: Landrat fordert mehr Sachlichkeit
    Mehr
  • 07.04.2017, Freiburg/Oederquart
    HSV-Profis stehen Rede und Antwort in Freiburg
    Mehr