23.02.2017, 09:47
Werbung
Pastor Burkhard Ziemens hört auf
Leserbrief

OLDENDORF. Pastor Burkhard Ziemens hat aufgehört. Die Entscheidung ist ihm nicht leicht gefallen. Schon mit 61 Jahren in den Ruhestand, das war so nicht geplant. Aber eine lange Krankheit machte ihm zu schaffen. Er blickt auf fast 30 Jahre in Oldendorf zurück.

Burkhard Ziemens ist begeisterungsfähig, das war schon immer eine seiner Stärken. Die Begeisterung für sein Amt, vor allem aber für die Menschen in seinem Pfarrbezirk wird bleiben. „Ich war ja für Kranenburg zuständig. Im Grund war das das Schönste – ich bin nicht einmal in 27 Jahren vor die Tür gesetzt worden.“

Als der gebürtige Stader damals anfing, „da liefen in Kranenburg die Hühner von Küster Peters noch auf der Straße. Die Uhren gingen ein bisschen langsamer in dieser Gegend.“ Das ist für den Seelsorger mit dem beachtlichen Sprachtempo aber kein Makel, im Gegenteil. „Das ist eine so liebenswerte Gemeinde“, sagt er und ist stolz auf das, was sich in den letzten drei Jahrzehnten getan hat. Vor allem der Kirchenvorstand, der sich einbringe – „ein Riesenschatz“.

Mehr zum Thema lesen Sie heute Abend bei TAGEBLATT online oder morgen im TAGEBLATT.

Leserbrief
Werbung


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 29.03.2017, OLDENDORF-HIMMELPFORTEN
    Shining-Festival 2017 bei Oldendorf
    Mehr
  • 28.03.2017, HAMMAH
    Samtgemeinde-Schützen: Neues Königspaar
    Mehr
  • 26.03.2017, HAMMAH
    Viel Arbeit für die Samtgemeindefeuerwehr Oldendorf-Himmelpforten
    Mehr
  • 25.03.2017, Hammah
    So könnte ein neuer Markt für Hammah aussehen
    Mehr
  • 18.03.2017, GROßENWÖRDEN
    Zwei Reetdachhäuser brennen in Großenwörden
    Mehr
  • 18.03.2017, HIMMELPFORTEN
    Streit um Marktplatz in Himmelpforten
    Mehr
  • 15.03.2017, ESTORF
    Landesstraße 114: Lkw kippt bei Estorf in den Forst Hude
    Mehr
  • 14.03.2017, KRANENBURG
    Kranenburg schafft den Konsens zum Windpark
    Mehr
  • 07.03.2017, ESTORF
    Lkw-Fahrer bei Unfall in Estorf verletzt
    Mehr
  • 06.03.2017, Duedenbuettel
    Düdenbüttel bekommt eine Hymne
    Mehr