Große Bereicherung
Zum Artikel „Sie traut sich ins Männerhaus“ schreibt Ulrike von Salzen-Waller, Am Sachsenbrunnen in Fredenbeck:
Mehr
Richtiger Vergleich
Zum Artikel „Zankapfel türkischer Wahlkampf“ (TAGEBLATT vom 18. März) schreibt Ulf König, Im Rönnefeld in Drochtersen:
Mehr
Grobe Unwahrheiten
Zum Artikel „Unruhe durch Unterschriften“ (TAGEBLATT vom 18. März) schreibt Wolfgang Weh, Holzweg in Fredenbeck:
Mehr
Geringe Aufmerksamkeit
Zum Artikel „Kirchengemeinde und Stadtteil wachsen zusammen“ (TAGEBLATT vom 13. März) schreibt Sabine Fuchs, Haddorfer Hauptstraße in Stade:
Mehr
Eine ganz andere Liga
Zum Artikel „Batterie so groß wie ein Fußballfeld“ (TAGEBLATT vom 20. März) schreibt Georg Ramm, G.N.U., Grüner Weg in Oederquart:
Mehr
Gegen die Anwohner
Zum Artikel „Arbeiten an Yachthafenstraße und Lühebrücke“ (TAGEBLATT vom 17. März) schreibt Martin Hollmichel, Neßstraße in Guderhandviertel:
Mehr
Hohes Maß an Freiheit
Zu den Leserbriefen „Das alte Spielchen“ und „Keinen dritten Weltkrieg“ (TAGEBLATT vom 8. und 4. März) schreibt Diplom Biologe Wolfgang M. Richter, Fichtenweg in Himmelpforten:
Mehr
Gnadenloser Diktator
Jamal Said, Harschenflether Weg in Stadescheibt zum Thema „Erdogan“:
Mehr
Rückschlüsse ziehen
Zum Artikel „AfD bewegt sich nach Radikal-Rechts“ (TAGEBLATT vom 15. März) schreibt Helmut Wiegers, AfD-Fraktionsvorsitzender im Rat der Hansestadt Buxtehude, Am Klöterbusch in Buxtehude:
Mehr
Grenzen des Rechts
Zu dem Artikel „Angeklagter wie von Sinnen“ (TAGEBLATT vom 17. März) schreibt Hans Reinhardt, Deichstraße in Balje:
Mehr
Feinde der Freiheit
Zum Artikel „Der Präsident der Freiheit“ (TAGEBLATT vom 18. März) schreibt Bernd D. Hadeler, Hagenaher Straße in Heinbockel:
Mehr
Teuer bezahlt
Zum Artikel „Vor 25 Jahren: Nazis erschlagen Gustav Schnee-claus“ (TAGEBLATT vom 19. März) schreibt Hans-Joachim Nienstedt, Altklosterbergstraße in Buxtehude:
Mehr
Dank an den Kolumnisten
Zur Gastkolumne „Lesen Sie noch oder wählen Sie schon?“ (TAGEBLATT vom 11. März) schreibt Gerd Carlson, Kluskamp in Stade:
Mehr
Ende des Lebens wählen
Zum Artikel „Fragen zum Sterbehilfe-Urteil“ (TAGEBLATT vom 4. März) schreibt Bernd D. Hadeler, Hagenaher Straße in Heinbockel:
Mehr
Verunsicherung verstärkt
Zum Kommentar „Die richtige Antwort auf Erdogan“ (TAGEBLATT vom 7. März) schreibt Jutta Galla, Am Heidebad in Buxtehude:
Mehr
Erst die Probleme im Ort
Laura Plötzner, Osterberg in Dollern, schreibt zum Artikel „Spielplatz am Osterberg wird verbessert“ (TAGEBLATT vom 14. März):
Mehr
Unverhohlene Drohung
Zum Artikel „Der Schlagabtausch eskaliert“ (TAGEBLATT vom 13. März) schreibt Ulf König, Im Rönnefeld in Drochtersen:
Mehr
Viel Geld fürs Nichtstun
Zum Artikel „Affäre Wendt hat politisches Nachspiel“ (TAGEBLATT vom 6. März) schreibt Normann Lüth, Meisenweg in Stade:
Mehr
Nicht ganz vorne weg
Zum Bericht „Kirchengemeinde und Stadtteil wachsen zusammen“ (TAGEBLATT vom 13. März) schreibt Enno Stockstrom, Pastor im Ruhestand, Allensteiner Weg in Stade:
Mehr
Frauen sind Menschen
Zum Artikel „Die mutigen Frauen zu Luthers Zeiten“ (TAGEBLATT vom 8. März) schreibt Walter Witt, Kiefernweg in Neu Wulmstorf:
Mehr
Spenden für Rüstung
Zu den Leserbriefen von Hubert Hansel „Keinen dritten Weltkrieg“ und Hartwig Sievers „Das alte Spielchen“ (TAGEBLATT vom 4. und 8. März) schreibt Otto Duve, Eichholz in Horneburg:
Mehr
Miete statt Lebensmittel
Zum Artikel „Jeder dritte Euro geht fürs Wohnen drauf“ (TAGEBLATT vom 14. März) schreibt Renate Otte, Bebelstraße in Buxtehude:
Mehr
Erdogan mool schütteln
Zum Thema Erdogan, Türkei, Nazi-Vorwurf gegen Deutschland (diverse Artikel im TAGEBLATT) schreibt Manfred Käthner, Im Ring in Stade:
Mehr
Deutsche Doppelmoral
Zum Kommentar von Wolfgang Stephan „Was sagen und denken Deutschtürken zu Erdogan?“ (TAGEBLATT vom 15. März) schreibt Thomas Kruse, Fritz Reuter Straße in Stade:
Mehr
Stilistisch total unpassend
Zum Artikel „Bauboom in Jork“ (TAGEBLATT vom 8. März) schreibt Thomas Cordes, Westerjork in Jork:
Mehr