02.12.2015, 15:06
14-jähriger Intensivtäter in U-Haft

BUXTEHUDE. Nach intensiven Ermittlungen konnte in der vergangenen Woche in Buxtehude ein 14-jähriger Intensivtäter verhaftet und in Untersuchungshaft eingeliefert werden.

Dem Jugendlichen werden neben diversen Sachbeschädigungen, Körperverletzungen und möglichen Einbrüchen auch vier Raubdelikte im Buxtehuder Stadtgebiet zur Last gelegt. Ihm wird unter anderem vorgeworfen, in einer Gruppe von mehreren Jugendlichen als einer der Haupttäter in der Buxtehuder Innenstadt eine zweistellige Anzahl von Sachbeschädigungen an geparkten Fahrzeugen begangen zu haben.

Nach den Raubtaten im Oktober war gegen ihn bereits ein Haftbefehl beantragt worden, der zunächst vollstreckt, dann aber außer Vollzug gesetzt worden. Nach einem erneuten Raub wurde der Untersuchungshaftbefehl bei einer neuerlichen Prüfung vom Amtsgericht Buxtehude wieder in Kraft gesetzt und der 14-Jährige noch im Gericht verhaftet.

Er wurde anschließend in eine niedersächsische Jugendhaftanstalt überführt, wo er jetzt auf die entsprechenden Gerichtsverfahren warten muss.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 25.12.2020, HAMBURG
    Scooters neuer Song: "The worst year ever"
    Mehr
  • 28.11.2020, LANDKREIS
    Kein Fracking-Gas für LNG an der Elbe
    Mehr
  • 28.11.2020, HAMBURG
    252 neue Corona-Infektionen in Hamburg bestätigt
    Mehr
  • 28.11.2020, LANDKREIS
    Streit um A-26-Ausgleich im Bullenbruch geht weiter
    Mehr
  • 28.11.2020, LANDKREIS HARBURG
    Corona: Weitere Heimbewohner in Jesteburg verstorben
    Mehr
  • 28.11.2020, APENSEN
    Flüchtlingsunterkünfte in Beckdorf kommen weg
    Mehr
  • 28.11.2020, STADE
    Fridays for Future-Aktivisten geben Bäumen eine Stimme
    Mehr
  • 28.11.2020, FINKENWERDER
    Airbus-Zulieferer baut 400 Jobs ab
    Mehr
  • 28.11.2020, OLDENDORF/ HIMMELPFORTEN
    Die Prioritätenliste für die Feuerwehrgerätehäuser steht
    Mehr
  • 28.11.2020, Neuenfelde
    Deichsperrung in Neuenfelde schockt die Radfahrer
    Mehr