UPDATE
Skandalspiel: Sportgericht verhängt harte Strafen
Das Sportgericht des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) Kreis Stade hat in der Nacht zum Dienstag das Urteil zum Skandalspiel zwischen dem Schwinger SC und dem TSV Wiepenkathen II in der 1. Kreisklasse gesprochen - mit teilweise drastischen Sperren.
Mehr
Dafür gibt der Landkreis 2019 sein Geld aus
Der Kreistag stimmt dem Haushalt für 2019 trotz einer kontroversen Debatte mit großer Mehrheit zu. Ganz zufrieden mit dem 327-Millionen-Euro-Werk ist nur die CDU.
Mehr
Blitzer am Mittwoch
Wann werden wo in der Region Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt? Und was kostet es, wenn es doch mal geblitzt hat? Hier gibt's alle Antworten rund um die Blitzer des Tages.
Mehr
"Wer Handball liebt, bekommt mit mir keine Probleme"
Nach dem Rücktritt von Steffen Aevermann als Trainer des Handball-Oberligisten SV Beckdorf hat Jonas Kaucikas übernommen und wird am Sonnabend gegen die SG Achim-Baden auf der Bank Platz nehmen. Im Interview verrät er, wie er das Ruder herumreißen möchte.
Mehr



AfD-Ratsherr legt sein Mandat nieder
Der AfD-Ratsherr Dennis Detje legt sein Mandat „zum nächstmöglichen Zeitpunkt“ nieder. Das hat Detje jetzt der Buxtehuder Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt mitgeteilt. Ausschlaggebend dafür seien berufliche Gründe.
Mehr
Radschnellweg: Harburg drückt aufs Tempo
Die Grünen in der Bezirksversammlung sehen die Fahrrad-.Autobahn zwischen Stade und Hamburg als gute Alternative für Pendler. Von Neu Wulmstorf könnte die Trasse nördlich der Bahn, an der S-Bahn-Haltestelle Fischbek entlang zur S-Bahn Neugraben führen.
Mehr


Sven Beiker: Zukunft der Mobilität ist sein Thema
Wie werden sich die Menschen im Laufe des 21. Jahrhunderts von A nach B bewegen, wann wird das Autonome Fahren alltäglich sein? Diese Fragen bestimmen das Leben von Dr. Sven Beiker.
Mehr
Airbuswerk Stade: Zukunft sichern - mit Einschränkungen
Der Appell ist deutlich: „Wir wollen unsere Zukunft gesichert haben“, sagt Burkhard Borchers, Betriebsratschef von Airbus in Stade. In zwei Betriebsversammlungen mit rund 2400 Teilnehmern gab es deutliche Forderungen, die nicht alle erfüllt werden.
Mehr
Wetternviertel wird rundum saniert
Der Gestaltungsrahmen für das Stader Wetternviertel ist so gut wie beschlossene Sache. Nun soll es handfest weitergehen. In der Wetternstraße werden die Kanäle erneuert und die Straße gleich mit. 1,5 Millionen Euro dürfte das kosten. Das ganze Viertel ist in die Jahre gekommen.
Mehr
Haushalt Oldendorf-Himmelpforten: Einnahmen entspannen die Lage
Die Finanzlage der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten ist entspannt. So empfahl der Finanzausschuss bei seiner Sitzung am Montagabend einstimmig den Haushalt für 2019. Der Samtgemeinderat wird sich nächsten Dienstag abschließend mit dem Zahlenwerk beschäftigen.
Mehr

Neue Findungskomission für Dollerner Bürgerhaus
Der Verwaltungsausschuss (VA) der Gemeinde Dollern ist dabei, eine neue Findungskommission für das umstrittene Bürgerhaus zusammenzustellen. Das nicht öffentlich tagende Gremium hat entschieden, wie sich die Arbeitsgruppe zusammensetzen soll.
Mehr
Die Ergebnisse der BSV-Jugend
Eine klare Niederlage gab es für die A-Jugend des Buxtehuder SV in der Handball-Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein beim Spitzenreiter HSG Marne/Brunsbüttel. Seine weiße Weste verteidigt hat die B-Jugend bei Henstedt-Ulzburg.
Mehr

Artisten errichten Zirkus-Zelt in Kutenholz
Am Wochenende werden mehrere Hundert Besucher zum Weihnachtsschlemmerzirkus auf dem Bürgermeister-Schmetjen-Platz vor der Festhalle in der Gemeinde Kutenholz erwartet. Gastwirt Dieter Murck erfüllt sich damit einen Lebenstraum.
Mehr
Lokaler Genuss: River Rum aus Stade
Die Idee, einen eigenen Rum zu kreieren, kam dem Stader Yachtmakler und Schiffsbetriebsingenieur Joachim Falk (58) im letzten Jahr bei der Übergabe einer Hornet 32 (Hatecke-Bau), einem Segelklassiker von der Unterelbe, an einem Kunden.
Mehr
Bauausschuss wünscht Sanierung des Dorfzentrums
Am Montagabend sprach sich der Bau- und Friedhofsausschuss der Gemeinde Heinbockel dafür aus, das Gebäude im Kirchweg 2 zu sanieren. Ausschlaggebend war, dass das Amt für Regionalentwicklung Fördermittel in Aussicht gestellt hat.
Mehr