20.05.2015, 11:11
Eisbär Eis expandiert am Standort Apensen

APENSEN. Die Zahlen sind schon jetzt so imposant wie das riesige Hochregallager, das den Firmensitz am Rande Apensens schon von weitem verrät: Knapp 35 Millionen Liter Speiseeis produziert Eisbär Eis jedes Jahr allein am Standort Apensen, mit ihrem Handelsmarken-Eis macht die Firma 130 Millionen Euro Umsatz im Jahr. Weil das Apenser Werk langsam an seine Kapazitätsgrenzen stößt, stellt die Firma nun die Weichen für weiteres Wachstum: Auf dem Firmengelände an der Neukloster Straße baut Eisbär Eis eine komplett neue, zusätzliche Produktionshalle.

Die beiden Geschäftsführer Helmut Klehn und Martin Ruehs haben allen Grund zur Freude in diesen Tagen – nicht nur, weil die Eissaison begonnen hat und in Apensen die Produktion auf Hochtouren läuft. Schon seit Januar wird im Apenser Werk rund um die Uhr Eis hergestellt: 35 000 Paletten Eis, das sind etwa 1000 Lkw-Ladungen, sind bereits von Januar bis April vorproduziert worden und in die riesige Kühltruhe gewandert, in deren Bau Eisbär Eis 2009/2010 bereits 14 Millionen Euro investiert hatte. Nach und nach werden sie jetzt mit der laufenden Produktion ausgeliefert, damit die Firma der erhöhten Nachfrage des Handels im Sommer nachkommen kann.

Mehr zum Thema lesen Sie am Mittwochabend im Abobereich von tageblatt.de und am Donnerstag im TAGEBLATT. 

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 27.05.2017, APENSEN
    Genuss ohne Risikio: Eisbär stapft munter vorwärts
    Mehr
  • 29.04.2017, BECKDORF
    Staudenmarkt lockt am Sonntag nach Beckdorf
    Mehr
  • 20.04.2017, BECKDORF
    Günther Jonas: Dienstältester Schiedsrichter im Kreis
    Mehr
  • 30.03.2017, Apensen
    Apensens einzige Fleischerei ist dicht
    Mehr
  • 26.03.2017, BECKDORF
    Staunen beim Ostereiermarkt in Beckdorf
    Mehr
  • 24.03.2017, APENSEN
    Waldorfschule Apensen wächst weiter
    Mehr
  • 15.03.2017, APENSEN
    Apenser Pastor geht nach Ostfriesland
    Mehr
  • 11.03.2017, LANDKREIS
    Sensationsfund: Langobarden-Schwert in Apensen entdeckt
    Mehr
  • 07.03.2017, Apensen
    Interview mit Apensens Bürgermeister
    Mehr
  • 16.02.2017, Apensen
    Der Kirche wird aufs Dach gestiegen
    Mehr