17.02.2017
Bürger besorgt wegen „Kahlschlag“ in Nottensdorf

Der Anblick von gefällten Buchen im Nottensdorfer Wald hat die Anwohner beunruhigt. Von „Raubbau“ und „Kahlschlag“ war die Rede. Bezirksförster Uwe Fürst, Forstbesitzer Arp Freiherr von Düring-Ulmenstein und der Landkreis geben Entwarnung.

So können Sie weiterlesen: