28.12.2019, 14:00
Jahresrückblick: Klassik und Kurioses

Das International Music Festival (IMF) ist eine feste Größe bei den kulturellen Veranstaltungen in Buxtehude. In diesem Jahr feierte das Festival sein zehnjähriges Bestehen – an den großen Erfolg des Festivals hat zunächst niemand so richtig geglaubt.

„Zehn Jahre – da muss ich uns beiden wirklich noch mal auf die Schulter klopfen“, sagte Dieter Klar, Intendant des International Music Festivals, in einem Gespräch, noch bevor die diesjährigen Konzerte gestartet waren. Auf die Schulter klopfen dürfen er und der musikalische Leiter und Pianist Haiou Zhang sich wahrlich. Waren es zu Anfang nur eine Handvoll Konzerte in Buxtehude, kamen immer mehr Spielorte hinzu. In diesem Jahr Jork und Buchholz, in den letzten Jahren zum Beispiel Harburg und Winsen.

Auch in diesem Jubiläumsjahr hielt das Festival-Programm eine Menge hochkarätige Namen bereit. Die NDR Radiophilharmonie war an einem Sonntag im August in Buxtehude zu Gast und spielte gemeinsam mit Haiou Zhang. Ein Konzert, das schnell ausverkauft war, die Zuschauer begeisterte und auch bekannte Persönlichkeiten wie den chinesischen Botschafter Wu Ken in die Hansestadt lockte. Ein Konzert gab es gleich zweimal: Haiou Zhang spielte mit dem Deutschen Kammerorchester Berlin und der Violinistin Elea Nick sowohl auf der Buxtehuder Halepaghen-Bühne als auch in der Empore Buchholz.

"Factory Konzerte" weiterhin dabei

Weiterhin Teil des Programms waren auch die „Factory Konzerte“. Das Erste dieser Art fand damals im Atriumhof des Geländes der Reederei NSB statt, Helmut Ponath war einer der ersten Unterstützer des Festivals. In diesem Jahr traten die Flötistin Imme-Jeanne Klett und die Harfenistin Hanna Rabe bei Implantcast auf; Haiou Zhang spielte gemeinsam mit der Violinistin Sarah Christian und dem Cellisten Leonid Gorokhov in den Räumlichkeiten der Sparkasse Harburg-Buxtehude in der Buxtehuder Bahnhofstraße. Neben der Klassik finden auch andere Musikrichtungen ihren Platz beim IMF. Zum Auftakt spielte die Band „Blue Terrace“ auf dem Harmshof in Jork Songs aus der langen Geschichte des Blues; den Abschluss des Festivals bildete die Gruppe Tangon Taikaa mit finnischem Tango.

Junge Menschen an klassische Musik heranzuführen, ist auch ein erklärtes Ziel des IMF. In diesem Jahr fanden wieder mehrere Konzerte an Schulen statt. Beeindruckt waren die Kinder zum Beispiel von der Percussionistin Lin Chen, die unter anderem für das „König der Löwen“-Musical spielt. Da wurde nicht getuschelt, kein Blick ging auf das Smartphone. Ebenfalls standen sechs Schüler der IGS Buxtehude mit E-Gitarren, E-Bass und Hörnern auf der Bühne, zusammen mit dem Pianisten Hans Schüttler und dem Schlagzeuger Björn Lücker. Sie hatten schon Anfang des Sommers ein gemeinsames Projekt erarbeitet, das mit außergewöhnlichen Klängen daher kam und wirklich beeindruckend war. Nach einem der Schulkonzerte durften die Kinder die Bühne stürmen und sich Autogramme von den Musikern holen – welches Konzert bietet so etwas schon?

Im kommenden Jahr wird der 250. Geburtstag des Komponisten Ludwig van Beethoven gefeiert. Das IMF soll vom 27. August bis zum 13. September stattfinden und vom Programm her ebenfalls im Zeichen dieses Jubiläums stehen.

Alle Artikel zum Jahresrückblick gibt es unter: www.tageblatt.de/specials/jahresrueckblick

Leserbrief
Kommentare


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 01.01.2020,
    Jahresrückblick: Drei Schwangerschaften beim BSV
    Mehr
  • 01.01.2020,
    Jahresrückblick: Ein Unglück als Ventil für Hass und Hetze
    Mehr
  • 01.01.2020,
    Jahresrückblick: Die pure Freude auf dem Platz
    Mehr
  • 01.01.2020,
    Jahresrückblick: B 3 neu rasant geplant
    Mehr
  • 31.12.2019,
    Jahresrückblick: Politik dreht Ehrenrunde in Sachen Grundschule
    Mehr
  • 31.12.2019,
    Jahresrückblick: Jubel und Fremdschämen
    Mehr
  • 31.12.2019,
    Jahresrückblick: Plötzlich im Mittelpunkt
    Mehr
  • 30.12.2019,
    Jahresrückblick: Sturm im Wasserglas im Norden
    Mehr
  • 30.12.2019,
    Jahresrückblick: Der große Moment des Harm Wiebusch
    Mehr
  • 30.12.2019,
    Jahresrückblick: Protest gegen Elbvertiefung
    Mehr