29.03.2017, 09:11
Apensens einzige Fleischerei ist dicht

APENSEN. Nach sieben Jahren ist Schluss: Udo Aldag hat seine Fleischerei an der Buxtehuder Straße aufgegeben. Auch die Filiale in Sittensen ist dicht. Das Schicksal vieler selbstständiger Fleischermeister hat ihn eingeholt: Das Geschäft lohnt sich nicht mehr.

Eine Dame mit zwei Pfandgläsern, in denen sich einmal die leckere Suppe aus der Fleischerei Aldag in Apensen befand, steht vor der Tür und schüttelt ungläubig den Kopf. Sie kann die Gläser nicht zurückgeben. Der Laden ist dicht. Wegen Geschäftsaufgabe, wie auf einem Zettel zu lesen ist. „Wie schade“, sagt sie und braust mit ihrem Golf davon. Sie muss sich eine neue Fleischerei suchen. In Apensen gibt es mit dem Aldag-Aus keine mehr. „Der Umsatz war zuletzt so minimal, da kann man nicht von leben“, sagt Inhaber Udo Aldag. „Fleischerfachgeschäfte braucht heute offenbar keiner mehr.“

Hier weiterlesen... (Abo erforderlich)

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 26.05.2017, APENSEN
    Genuss ohne Risikio: Eisbär stapft munter vorwärts
    Mehr
  • 28.04.2017, BECKDORF
    Staudenmarkt lockt am Sonntag nach Beckdorf
    Mehr
  • 19.04.2017, BECKDORF
    Günther Jonas: Dienstältester Schiedsrichter im Kreis
    Mehr
  • 25.03.2017, BECKDORF
    Staunen beim Ostereiermarkt in Beckdorf
    Mehr
  • 23.03.2017, APENSEN
    Waldorfschule Apensen wächst weiter
    Mehr
  • 14.03.2017, APENSEN
    Apenser Pastor geht nach Ostfriesland
    Mehr
  • 10.03.2017, LANDKREIS
    Sensationsfund: Langobarden-Schwert in Apensen entdeckt
    Mehr
  • 06.03.2017, Apensen
    Interview mit Apensens Bürgermeister
    Mehr
  • 15.02.2017, Apensen
    Der Kirche wird aufs Dach gestiegen
    Mehr
  • 01.02.2017, Apensen
    Der einsame Dorfsheriff von Apensen
    Mehr