21.03.2017, 09:17
Der Oscar für Dessous geht nach Buxtehude

BUXTEHUDE. Sie sind die Nummer Eins in Deutschland: In der Kategorie Shops mit Boutique-Charakter ging der begehrte Branchen-Oscar „Sterne der Wäsche 2017“ in diesem Jahr an „Sie - Dessous & mehr“ in der Bahnhofstraße.

„Wir waren natürlich hocherfreut, haben jedoch nicht damit gerechnet. Aber allein dabei zu sein, war schon ein Erlebnis“, sagt Beatrice Kietzmann, immer noch ganz beeindruckt von der Preisverleihung in München. Ihr Geschäft gehörte zu den fünf Nominierten, die zu der Veranstaltung in Schubecks Teatro eingeladen worden waren. „Eine tolle Gala mit viel Glamour und unvergesslichen Momenten“, pflichtet Kollegin Monika Lünsmann ihrer Chefin bei.

Die Auszeichnung „Sterne der Wäsche“ ist das einzige Event der Branche, das die Dessous-Fachhändler in den Mittelpunkt stellt und ihr Engagement und ihre Professionalität belohnt. Die Jury fordert die Geschäftsinhaber auf, die von Firmen vorgeschlagen worden waren ( drei müssen es mindestens sein), etwas über ihre Philosophie und Besonderheiten zu erzählen. Um den Bewerbungsbogen auszufüllen, hat Beatrice Kietzmann ihre Kundinnen gefragt. Mit Erfolg: Der begehrte Award, ein Kunstwerk aus Murano-Mosaiken, steht jetzt in dem kleinen Eckladen.

Mehr zum Thema lesen Sie später bei TAGEBLATT online oder morgen im TAGEBLATT.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 17.05.2017, BUXTEHUDE
    Maritimes Wochenende in Buxtehude
    Mehr
  • 13.05.2017, BUXTEHUDE
    Besuch aus der Bretagne in Buxtehude
    Mehr
  • 06.05.2017, BUXTEHUDE
    Angrillen beim Late-Night-Shopping
    Mehr
  • 26.04.2017, BUXTEHUDE
    Jetzt wird die Satzung abgeschafft
    Mehr
  • 20.04.2017, BUXTEHUDE
    IBB: Virtuelles Studium made in Buxtehude
    Mehr
  • 17.04.2017, BUXTEHUDE
    Zwei Verletzte nach Unfall auf Bundesstraße 73
    Mehr
  • 06.04.2017, BUXTEHUDE
    Rewe Gierke zieht nach Ottensen um
    Mehr
  • 03.04.2017, BUXTEHUDE
    B 73 in Immenbeck nach Unfall gesperrt - fünf Verletzte
    Mehr
  • 31.03.2017, BUXTEHUDE
    Synthopol investiert 20 Millionen Euro
    Mehr
  • 11.03.2017, BUXTEHUDE
    Nach Freispruch Zeugin beschimpft
    Mehr