22.05.2017, 18:56
Feuerwehreinsatz in Stade-Schnee

STADE. Weil Rauch aus dem Schornstein eines leerstehenden Wohnhauses am Obstmarschenweg im Stader Ortsteil Schnee drang, rückte am Montagabend gegen 17.45 Uhr die Bützflether Feuerwehr aus. Verletzte gab es keine.

Unter schwerem Atemschutz drangen die Einsatzkräfte in das Gebäude vor. Sie mussten die Türen aufbrechen, um sich Zugang zum Inneren zu verschaffen.

Wie Feuerwehr-Sprecher Erwin Bube berichtete, stand der Keller einen halben Meter tief unter Wasser. Vermutlich hat das Wasser zu einem Schaden an der Ölheizung geführt. An der Gebäuderückseite nahmen die Feuerwehrleute einen öligen Geruch wahr.

Mitarbeiter der Stadtwerke schalteten den Strom ab, damit die Feuerwehrleute den Keller leer pumpen konnten. Der Obstmarschenweg war während des Einsatzes halbseitig gesperrt.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 26.05.2017, STADE
    Gottesdienst unter freiem Himmel in Haddorf
    Mehr
  • 26.05.2017, STADE
    Modernes Märchen in Stade gefilmt
    Mehr
  • 25.05.2017, STADE
    Schüler kämpfen gegen den Plastikmüll
    Mehr
  • 24.05.2017, STADE
    Geschäftshaus „Neuer Pferdemarkt“: Innenausbau gestartet
    Mehr
  • 22.05.2017, STADE
    Riesenandrang bei der Feuerwehr in Riensförde
    Mehr
  • 21.05.2017, STADE
    Feuerwehr in Riensförde stellt sich vor
    Mehr
  • 20.05.2017, STADE
    Stader Events: Eine neue GmbH soll es richten
    Mehr
  • 20.05.2017, STADE
    Kirche wirbt um Spendengeld
    Mehr
  • 18.05.2017, STADE
    Stader Polizei mit eigener Kinderbetreuung
    Mehr
  • 05.05.2017, BÜTZFLETH
    Feuer in ehemaliger Bützflether Bäckerei
    Mehr