24.05.2017, 14:25
Kommunalfonds schüttet 3000 Euro aus

HORNEBURG. Fünf Horneburger Projekte haben in diesem Jahr von der Bürger-Stiftung der Kreissparkasse Stade profitiert: Erträge in Höhe von 3000 Euro wurden von dem Kommunalfonds der Stiftung ausgeschüttet.

Bei der Übergabe in Form eines Riesenschecks in der Horneburger Filiale hatten die Vertreter von vier Vereinen, der Feuerwehr und des Mehrgenerationenhauses Grund zur Freude. Fünf Anträge hatten vorgelegen. Alle Projekte sollten gefördert werden, bestimmte der Stiftungsbeirat. Dem Beirat unter dem Vorsitz von Samtgemeindebürgermeister Matthias Herwede gehören neben Filialchef Stefan Moje die Ratsherren Hans-Jürgen Detje, Hartmut Huber, Tobias Terne, Dr. Sven Munke, Herman Diepen und Harald Gooßen an.

800 Euro gingen an den Förderverein Freibad Horneburg. Zur neuen Saison habe der Verein Spielgeräte angeschafft, berichtete die Vorsitzende Dr. Dagmar Bermig. Nun sollen die alten Schließfächer für 3800 Euro ersetzt werden. Da kommt der Zuschuss ganz recht.

Wer außerdem noch gefördert wurde, lesen Sie heute Abend bei TAGEBLATT online oder morgen im TAGEBLATT.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 28.05.2017, HORNEBURG
    Auf den neuen Plätzen wird gefeiert
    Mehr
  • 28.05.2017, HORNEBURG
    Die 24-Stunden-Läufer sind gestartet
    Mehr
  • 24.05.2017, HORNEBURG
    Große Sause nach der Sanierung
    Mehr
  • 22.05.2017, NOTTENSDORF
    Nottensdorfer Feuerwehr weiht Anbau ein
    Mehr
  • 16.05.2017, HORNEBURG
    Neuer Ärger um die Sex-Mobile
    Mehr
  • 11.05.2017, HORNEBURG
    Endspurt vor Saisonbeginn im Freibad
    Mehr
  • 10.05.2017, BLIEDERSDORF
    Parkplatz aus Scherben und Metallschrott
    Mehr
  • 09.05.2017, NOTTENSDORF / BLIEDERSDORF
    70 Bürger machen mit bei Dorf-Workshop
    Mehr
  • 04.05.2017, HORNEBURG
    Votum für Parkhaus-Bau geschoben
    Mehr
  • 28.04.2017, HORNEBURG
    Ein Parkhaus am Horneburger Bahnhof
    Mehr