28.04.2020
Bitte mehr Gemeinsamkeiten

Das Stadeum gönnt sich nach über 30 Jahren ein neues Design. Daran gibt es nichts zu mäkeln. Genauso verständlich ist es, dass die neue Chefin dem Veranstaltungszentrum sichtbar ihren Stempel aufdrücken möchte. Dennoch hätte der Neustart anders ablaufen müssen.

So können Sie weiterlesen: