24.01.2020, 15:05
Mehrere Transporter aufgebrochen

HORNEBURG. Unbekannte haben in Horneburg in sechs verschiedenen Straßen Transporter aufgebrochen und Werkzeug entwendet. Die Taten ereigneten sich zwischen Mittwoch, 16 Uhr, und Donnerstag, 6.45 Uhr.


In der Straße „Am Milchberg“ brachen die Diebe bei einem Mercedes Vito die Heckklappe auf und erbeuteten einen Industriestaubsauger, ein Messgerät, eine Presse, eine Flex, eine Bohrmaschine sowie eine Tigersäge. In der Stader Straße wurden auf dem Grundstück einer Heizungsbaufirma bei zwei Firmenwagen die Heckscheiben eingeschlagen und daraus diverses Werkzeug entwendet. Im Gerbergraben konnten der oder die Täter gegen 4.30 Uhr aus einem VW-Crafter diverse Elektrowerkzeuge mitgehen lassen. Der Versuch, in zwei weitere Transporter einzusteigen – in der Sonntagsstraße und im Böttcherring – scheiterte. Der Gesamtschaden wird laut Polizeisprecher auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. Die Polizei geht davon aus, dass die Diebe ihre umfangreiche Beute mit einem passenden Transportfahrzeug abtransportierten. Zeugen werden gebeten, sich unter 0 41 63/ 82 64 90 bei der Horneburger Polizei zu melden.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 21.02.2020, BUXTEHUDE
    Buxtehude: Hochzeitsgast gibt Schüsse ab
    Mehr
  • 21.02.2020,
    Parkrempler auf dem Stadeum-Parkplatz: Polizei sucht Zeugen
    Mehr
  • 19.02.2020, STADE
    Räuber überfällt Wettbüro-Mitarbeiter in Stade
    Mehr
  • 18.02.2020, BUXTEHUDE
    Die dreisten Tortendiebe vom Buxtehuder Westfleth
    Mehr
  • 18.02.2020, Hamburg
    Gasleck beeinträchtigt Berufsverkehr in Hamburg
    Mehr
  • 18.02.2020, Hamburg
    Defekter ICE: Zugreisende müssen auf offener Strecke umsteigen
    Mehr
  • 17.02.2020, HORNEBURG
    Trickbetrüger erbeutet 200 Euro in Horneburg
    Mehr
  • 17.02.2020, HAMBURG
    Hamburger U1 rammt Ast: Ein Mensch leicht verletzt
    Mehr
  • 17.02.2020, STADE
    Ölfilm auf den Harschenflether Wettern
    Mehr
  • 17.02.2020, STADE
    Fußgängerin erliegt ihren Verletzungen nach Unfall in Stade
    Mehr