17.06.2018, 18:36
Buxtehude: Enten in Not – Feuerwehr zur Stelle

BUXTEHUDE. Entenfamilie in Not – diesem Notruf der Buxtehuder Polizei folgte am Sonntagnachmittag die Freiwillige Feuerwehr Buxtehude. Vor Ort, am Viver links des Moortors, bot sich den Rettern ein Bild des Jammers.

Entenküken waren ein Wehr hinuntergetrieben und piepsten herzzerreißend nach ihrer Mutter. Die stand zunächst noch oben, wagte nach einiger Zeit aber den Sprung in die reißenden Fluten, um den Küken beizustehen. Gegen die reißende Strömung kämpfend schwamm die ganze Familie immer wieder zurück. Anders als die Mutter konnten die Küken den Sprung zurück nach oben aber nicht schaffen.

Die Feuerwehr rief die Stadtwerke an, bald darauf rückte ein Mitarbeiter mit einer Kurbel zur Öffnung des Wehrs an. Mit vereinten Kräften kurbelten Feuerwehrleute und Bauhofmitarbeiter das Tor hoch. Eines nach dem anderen trieben aber zunächst nur zwei Entenküken der zwölf hindurch. Um Mutter und Geschwister hinterherzuscheuchen, stieg ein Feuerwehrmann schließlich selbst in den Schacht. „Ente gut, alles gut“, sagte ein Kollege, als die Familie am anderen Ende des Wehrs beim Kulturforum auf der Este davon schwamm – gerade noch rechtzeitig vor Beginn des Fußballspiels Deutschland gegen Mexiko.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 18.11.2018, BUXTEHUDE
    Küchenbrand: Buxtehuderin rettet sich ins Freie
    Mehr
  • 18.11.2018, Hamburg
    Familie bei Unfall in Hamburg verletzt - Kind in Lebensgefahr
    Mehr
  • 17.11.2018, HAMBURG
    Straftäter am Flughafen festgenommen
    Mehr
  • 16.11.2018, HAMBURG
    Ladendieb im Tunnel festgenommen
    Mehr
  • 16.11.2018, STADE
    Stade: Einbrecher kommen durch Wintergarten
    Mehr
  • 16.11.2018, HAMBURG
    Polizist schießt sich selbst ins Bein
    Mehr
  • 16.11.2018, HAMBURG
    Car-2-Go-Auto versinkt in einem Teich
    Mehr
  • 16.11.2018, NEU WULMSTORF
    Mann will 29 Dosen eines Energydrinks stehlen - und scheitert an der Kasse
    Mehr
  • 16.11.2018, STADE
    Mit 150 km/h durch Stade: Mutmaßlicher Autodieb liefert sich wilde Verfolgungsjagd
    Mehr
  • 16.11.2018, HAMBURG
    81-jähriger Beifahrer stirbt nach Kollision mit Rettungswagen
    Mehr