08.07.2018, 09:41
Feuerwehren löschen Flächenbrände

WANGERSEN/MULSUM. Zwei Flächenbrände mussten die Feuerwehren auf der Stader Geest am Wochenende löschen. In Wangersen und Mulsum brannte es. Die Gefahr von Wald- und Flächenbränden ist wegen der lang anhaltenden Trockenheit zurzeit ungewöhnlich hoch.

Gegen 15.20 Uhr rückten die Feuerwehren Ahlerstedt, Ahrenswohlde und Wangersen zu einem Flächenbrand in die Feldmark bei Wangersen aus. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, brannten bereits rund 100 Quadratmeter Unterholz in dem Waldgebiet. Mit Feuerpatschen und Wasser erstickten sie die Flammen. Um auf ausreichend Löschwasser zurückgreifen zu können, richteten sie einen Pendelverkehr mit Tanklöschfahrzeugen ein. In dem torfhaltigen Boden zeigten sich immer wieder kleine Glutnester, die nach und nach abgelöscht und mit einer Wärmebildkamera kontrolliert werden mussten. Nach rund zwei Stunden war der Einsatz abgeschlossen.

Gegen 18 Uhr wurde die Feuerwehr Mulsum alarmiert, weil im Hohenmoor etwa 50 Quadratmeter Wiese am Rand eines Waldes brannten. Die Feuerwehrleute setzten Wasser ein und hatten das Feuer schnell gelöscht, nach einer Dreiviertelstunde konnten sie wieder einrücken.

Andauernde Hitze und Trockenheit lassen die Gefahr von Wald- und Flächenbränden steigen. Die Feuerwehren bekämpften in den vergangenen Wochen Flächenbrände auf der Elbinsel Krautsand, am Barnkruger Hafen sowie in den Städten Stade und Buxtehude. Die Einsatzkräfte raten den Bürgern, keine Zigarettenstummel in die Landschaft zu werfen. Auch Glasscherben oder Flaschen können Brände entfachen. Heiße Katalysatoren stellen ebenfalls eine Gefahr dar. Wer nicht unbedingt Wiesen oder Wälder befahren muss, sollte davon während der Trockenheit Abstand nehmen, sagt Kreisfeuerwehrsprecher Stefan Braun.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 13.12.2018, STADE
    Stade: Feuerwehr übt in der alten Klinik
    Mehr
  • 13.12.2018, HAMBURG
    Einbruchserie: 20 Millionen Euro Schaden angerichtet
    Mehr
  • 13.12.2018, HAGENAH
    Einbrecher hebeln Terrassentür auf
    Mehr
  • 13.12.2018, STADE
    Stade: Polizei findet Einbrecher unterm Auto
    Mehr
  • 13.12.2018, HAMBURG
    Mann steuert Auto ins Gleisbett
    Mehr
  • 13.12.2018, Altes Land
    Zwei Einsätze der Altländer Feuerwehren
    Mehr
  • 13.12.2018, Hamburg
    Messerangriff in Barmbek: Tatverdächtiger stellt sich
    Mehr
  • 12.12.2018, NEU WULMSTORF
    Diebe stehlen teure Teile aus drei Wagen
    Mehr
  • 12.12.2018, HARBURG
    Angetrunkener Fußgänger schwerverletzt
    Mehr
  • 12.12.2018, HARBURG
    Betrunkener beschimpft Fahrgäste
    Mehr