11.04.2019, 16:25
Belohnung für Hinweis auf Täter

HAMBURG. Nach dem gewaltsamen Tod eines Obdachlosen im vergangenen Sommer hat die Hamburger Staatsanwaltschaft eine Belohnung von 2000 Euro für den entscheidenden Hinweis auf den Täter ausgesetzt.


Der 35 Jahre alte Obdachlose war am 30. August in einem Park in St. Pauli zusammengebrochen und am Tag darauf an schweren inneren Verletzungen im Krankenhaus gestorben, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte.

Die Ermittler gehen davon aus, dass der 35-Jährige ein oder zwei Tage zuvor erheblich geschlagen und getreten wurde. Am 28. August habe er sich zusammen mit anderen Obdachlosen vor dem Eingang eines Einkaufszentrums in Hamburg-Altona aufgehalten. Die Mordkommission ermittelt wegen Körperverletzung mit Todesfolge.

Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 0 40 / 4 28 65 67 89 oder an eine Polizeidienststelle.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 15.10.2019, HORNEBURG
    Briefkasten an Horneburger Polizeistation gesprengt
    Mehr
  • 15.10.2019, HAMBURG
    Verbotenes Messer und Pfefferspray
    Mehr
  • 15.10.2019, Hamburg
    Mordkommission ermittelt: Mann verletzt Frau schwer
    Mehr
  • 15.10.2019, LANDKREIS
    Flammen zerstören Keller in Stader Haus
    Mehr
  • 15.10.2019, STADE
    Autos im Stader Parkhaus aufgebrochen
    Mehr
  • 15.10.2019, Bremervörde
    Vermisster 79-Jähriger tot aufgefunden
    Mehr
  • 15.10.2019, Brunsbüttel
    Suchaktion am Brunsbütteler Elbdeich: Frau und Kind vermisst
    Mehr
  • 15.10.2019, HARSEFELD
    Umweltverschmutzung in Harsefeld: Flüssigkeit illegal in Gully entsorgt
    Mehr
  • 15.10.2019, Stade
    Zwei Einbrüche in Stade
    Mehr
  • 14.10.2019, HAMBURG
    Streit mit Messer ausgetragen
    Mehr