20.12.2018, 16:06
Ehrenamtliche Buslotsen sorgen für Verkehrssicherheit

STADE. Stade hat acht Buslotsen. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit. Und: Sie haben sich freiwillig für diese Aufgabe gemeldet. Ausgebildet wurden sie von der Polizei Stade. 


Seit dem 7. Dezember sind die Jugendlichen offiziell in ihrem Ehrenamt im Einsatz. Die Buslotsen haben ein Auge auf die Fahrgäste und sorgen dafür, dass beim Ein-und Aussteigen nicht gedrängelt und geschubst wird - das erhöht die Verkehrssicherheit. Erfreulicher Nebeneffekt: Es gibt weniger Rotlichtverstöße bei der Bedarfsampel im Bereich der Hauptschule Thuner Straß. 

Gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Stader Verkehrswacht, Peter Stötzner, überzeugte sich der Verkehrssicherheitsberater Thomas Mehnen am Donnerstag vor Ort an den beiden Bushaltestellen an der Hauptschule Thuner Straße, dass die acht Buslotsen mit viel Freude und Engagement an die Sache herangehen und durch ihren sinnvollen Einsatz einen tollen Beitrag zur Verkehrssicherheit leisten.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 03.04.2020, HAMBURG
    Fahrkartenautomat in Hamburg-Moorfleet gesprengt
    Mehr
  • 02.04.2020, Hamburg
    Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall in Waltershof
    Mehr
  • 02.04.2020, Harburg
    Leiche auf Gelände des jüdischen Friedhofs Harburg entdeckt
    Mehr
  • 02.04.2020, Hemmoor
    58-Jähriger fährt ohne Führerschein
    Mehr
  • 02.04.2020, AHLERSTEDT
    Anhänger in Ahlerstedt gestohlen
    Mehr
  • 02.04.2020, STADE
    Stader Polizei sucht Beteiligten an Unfall
    Mehr
  • 02.04.2020, HAMBURG
    Büro der Grünen beschmiert
    Mehr
  • 01.04.2020, HAMBURG
    Fünf Menschen bei Verkehrsunfall verletzt
    Mehr
  • 01.04.2020, NEU WULMSTORF
    Baucontainer in Neu Wulmstorf aufgebrochen
    Mehr
  • 31.03.2020, STADE
    Gas-Alarm in der Wagnerstraße in Stade
    Mehr