10.10.2019, 09:27
Groß-Razzia der Bundespolizei gegen mutmaßliche Schleuser in Hamburg

HAMBURG. Die Bundespolizei ist am Donnerstagmorgen in Hamburg mit einem Großaufgebot gegen mutmaßliche Schleuser vorgegangen. 100 Beamte seien im Einsatz, teilte die Bundespolizei mit.


Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Hamburg sollten mehrere Durchsuchungsbeschlüsse und ein Haftbefehl vollstreckt werden. Die Maßnahmen richteten sich gegen die organisierte Schleuserkriminalität. Weitere Einzelheiten zu dem noch laufenden Einsatz wurden zunächst nicht mitgeteilt.

(dpa)

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 07.12.2019, HAMBURG
    Hamburger Zoll zieht 22.000 gefälschte Artikel aus dem Verkehr
    Mehr
  • 06.12.2019, HAMBURG
    49-Jähriger bei Messerangriff in Niendorf verletzt
    Mehr
  • 06.12.2019, HIMMELPFORTEN
    Angriff auf Polizeistation in Himmelpforten
    Mehr
  • 05.12.2019, HAMBURG
    Bewaffneter Überfall auf Restaurant in Hamburg-Eimsbüttel
    Mehr
  • 05.12.2019, ROSENGARTEN
    Autofahrer mit Kokain und Amphetaminen im Blut erwischt
    Mehr
  • 04.12.2019, SCHWINGE
    Schwerer Unfall auf der Bundesstraße 74 bei Schwinge
    Mehr
  • 04.12.2019, STADE
    Vier Feuerwehr-Einsätze am Dienstagmorgen
    Mehr
  • 04.12.2019, Bremervörde
    Fußgängerin stirbt bei Unfall in Bremervörde
    Mehr
  • 04.12.2019, Hamburg
    Versuchte Vergewaltigung: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest
    Mehr
  • 03.12.2019, HAMBURG
    Autofahrer überfallen und verletzt
    Mehr