10.01.2019, 18:05
Leiche aus der Außenalster geborgen

HAMBURG. Die Hamburger Feuerwehr hat am Donnerstag eine Leiche aus der Außenalster geborgen. Ersten Ermittlungen zufolge handelt es sich um eine Frau im Alter von etwa 55 bis 60 Jahren, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Demnach hatte ein Bootswart eines dort ansässigen Rudervereins am Mittag die auf dem Wasser treibende Frau entdeckt und die Rettungskräfte alarmiert. Die Todesursache und wie lange die Leiche im Wasser lag, ist einem Polizeisprecher zufolge noch unklar. Die Tote wurde in ein rechtsmedizinisches Institut gebracht.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 19.03.2019, STADE
    Einbrecher steigen in Stader Imbiss ein
    Mehr
  • 19.03.2019, HAMBURG
    FC St. Pauli: Polizei bittet um Hinweise
    Mehr
  • 19.03.2019, AHLERSTEDT
    Ahlerstedt: Einbrecher steigen in Gaststätte ein
    Mehr
  • 19.03.2019, Neuwiedenthal
    Ungewöhnlicher Einsatz: Polizei findet Lamm auf Spielplatz
    Mehr
  • 19.03.2019, RADE
    Unter Drogeneinfluss auf der A1 unterwegs
    Mehr
  • 19.03.2019, Stade
    Mit Küchenmesser bedroht: Überfall auf Tankstelle
    Mehr
  • 18.03.2019, HAMBURG
    Mit Pistole am Hauptbahnhof unterwegs
    Mehr
  • 18.03.2019, Hamburg
    Einbrecher dank aufmerksamer Nachbarin festgenommen
    Mehr
  • 17.03.2019, STADE
    Stadersand: Transporter aus Hochwasser geborgen
    Mehr
  • 16.03.2019, HAMBURG
    Drogen-Razzia: 19 vorläufige Festnahmen
    Mehr