25.10.2020, 16:00
Nächtliche Brandserie in Stade geht weiter

STADE. In der Nacht zu Sonntag sind in Stade erneut zwei Autos in Flammen aufgegangen. Zunächst brannte ein Smart an der Steilen Straße, dann ein Dacia an der Harsefelder Straße. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf Brandstiftung. Es ist nicht der erste Einsatz dieser Art im Stadtgebiet.

Um 1.02 Uhr gab die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle den Alarm für den Zug I der Stader Feuerwehr. Anwohner hatten einen brennenden Pkw an der Steilen Straße gemeldet. Der Notruf lief zunächst bei der Polizei auf. Beim Eintreffen der Feuerwehrleute stand ein Smart in Flammen – offenbar mutwillig angesteckt. Von einem hinteren Reifen breitete sich das Feuer aus. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden, wie Stades Ortsbrandmeister Stephan Woitera berichtete.

Unter schwerem Atemschutz gingen die Feuerwehrleute vor und löschten den Brand. In der eng bebauten Altstadt ist Eile geboten, um die historischen Gebäude zu schützen. Einige Bewohner hatten ihre Fenster in der Nacht nicht geschlossen, Brandrauch zog in die Wohnungen. Verletzte waren dennoch nicht zu beklagen.

Gleichzeitig steht Dacia in Flammen

Noch während des Einsatzes gab es von der Polizei den nächsten Hinweis auf ein brennendes Fahrzeug: diesmal auf einem Innenhof hinter einem Gebäudekomplex an der Harsefelder Straße. Der Zug II der Stader Feuerwehr wurde alarmiert. Lichterloh stand dort ein Dacia in Flammen. Trotz ihres schnellen Eingreifens unter schwerem Atemschutz konnten die Einsatzkräfte auch in diesem Fall nicht verhindern, dass an dem Fahrzeug ein Totalschaden entstand. Wieder zog hochgiftiger Brandrauch über geöffnete Fenster in Wohnungen angrenzender Gebäude.

In beiden Fällen haben die Ermittler der Stader Polizeiinspektion die Spuren der Brände dokumentiert. Zeugen, die etwas Verdächtiges gesehen haben, können sich unter der Rufnummer 0 41 41/ 10 22 15 bei der Polizei melden.

Erst vor wenigen Tagen hatten Unbekannte auf dem Gelände eines Autohändlers an der Harsefelder Straße einen bereits ausgeschlachteten BMW in Brand gesetzt. Die Flammen beschädigten auch ein weiteres Fahrzeug. Im Sommer hatten Brandstifter einen Audi auf dem Parkplatz einer Bäckerei angesteckt.

Nur noch ein Wrack bleibt von dem Smart übrig. Foto: Feuerwehr

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 24.11.2020, BREMERVÖRDE
    Nach Auseinandersetzung unter Großfamilien: Zwei Männer wegen versuchten Mordes verhaftet
    Mehr
  • 24.11.2020, FREDENBECK
    Diesel-Diebe in Fredenbeck unterwegs
    Mehr
  • 24.11.2020, HAMBURG
    Frau attackiert verschleierte Muslimin
    Mehr
  • 24.11.2020, HAMBURG
    Brennendes Laub im Gleis legt U 2 teilweise lahm
    Mehr
  • 24.11.2020, SEEVETAL
    Seevetal: Fahrer fährt Wächter aus Ärger an
    Mehr
  • 23.11.2020, JORK
    Schwelbrand in einer Halle im Ostfeld in Jork
    Mehr
  • 23.11.2020, HAMBURG
    Mann verliert Kontrolle über Auto
    Mehr
  • 23.11.2020, HAMBURG
    Illegales Autorennen in Rahlstedt
    Mehr
  • 23.11.2020, HAMBURG
    Mädchen bei Unfall schwer verletzt
    Mehr
  • 23.11.2020, Hamburg
    Fußgängerin wird von Auto erfasst und tödlich verletzt
    Mehr