24.04.2019, 14:33
Stader Polizei nimmt ausgebüxte Ponys "vorläufig fest"

STADE. Am Dienstagmorgen rückte die Stader Polizei zu einem tierischen Einsatz aus. Aufmerksame Passanten meldeten, dass zwei kleine Ponys auf der Straße "Salztorscontrescarpe" in Richtung Güterbahnhof laufen würden.


Im Rahmen der sofort eingeleiteten „Fahndung“ konnten die Polizisten die beiden Ausreißer mit der Unterstützung von Passanten und einem Abschleppseil "vorläufig festnehmen". Die Tiere blieben in "ambulantem Gewahrsam", bis sie kurze Zeit später an einen Bekannten des Pferdehalters ausgehändigt werden konnten. Die Polizei meldet, dass Menschen und Tiere bei dem Einsatz nicht verletzt wurden.

Die "Festgenommenen" sind sich keiner Schuld bewusst. Foto Polizei

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 19.09.2019, Hamburg
    Fahrradfahrerin wird von Auto angefahren und schwer verletzt
    Mehr
  • 19.09.2019, Hamburg
    Kind beim Spielen von Laster überrollt
    Mehr
  • 18.09.2019, BUXTEHUDE
    Täter flüchten nach Einbruch
    Mehr
  • 18.09.2019, JORK
    Fichte blockiert die L 140 in Jork
    Mehr
  • 18.09.2019, LANDKREIS
    Polizei erwischt 30 Autofahrer mit Smartphone am Steuer
    Mehr
  • 18.09.2019, WILHELMSBURG
    84-Jährige wird in eigener Wohnung von Sextäter überfallen
    Mehr
  • 18.09.2019, HAMBURG
    41-jähriger gesteht Mord bei der Polizei
    Mehr
  • 18.09.2019, HAMBURG
    Achtjähriger bei Busunfall in Hamburg verletzt
    Mehr
  • 18.09.2019, Stade
    Stade: Autofahrer übersieht Radfahrer am Hohenwedel
    Mehr
  • 18.09.2019, OTTENDORF
    Traktor steht in Ottendorf Flammen
    Mehr