24.04.2019, 14:33
Stader Polizei nimmt ausgebüxte Ponys "vorläufig fest"

STADE. Am Dienstagmorgen rückte die Stader Polizei zu einem tierischen Einsatz aus. Aufmerksame Passanten meldeten, dass zwei kleine Ponys auf der Straße "Salztorscontrescarpe" in Richtung Güterbahnhof laufen würden.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten „Fahndung“ konnten die Polizisten die beiden Ausreißer mit der Unterstützung von Passanten und einem Abschleppseil "vorläufig festnehmen". Die Tiere blieben in "ambulantem Gewahrsam", bis sie kurze Zeit später an einen Bekannten des Pferdehalters ausgehändigt werden konnten. Die Polizei meldet, dass Menschen und Tiere bei dem Einsatz nicht verletzt wurden.

Die "Festgenommenen" sind sich keiner Schuld bewusst. Foto Polizei

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 30.11.2020, BUXTEHUDE
    Buxtehude: Autofahrer fährt Fußgängerin an und flüchtet
    Mehr
  • 29.11.2020, LANDKREIS
    Seenotsignal abgefeuert: Großeinsatz auf der Elbe
    Mehr
  • 29.11.2020, MOISBURG
    Evakuierung: Handgranate in Moisburg gesprengt
    Mehr
  • 29.11.2020, ESTEBRÜGGE
    Großbrand zerstört Wohnhaus in Estebrügge
    Mehr
  • 28.11.2020, HARSEFELD
    Geparktes Auto in Harsefeld wird schwer beschädigt
    Mehr
  • 28.11.2020, BUXTEHUDE
    Brandstifter versuchen Auto in Buxtehude anzustecken
    Mehr
  • 28.11.2020, STADE
    Feuer in Stader Wohnhaus
    Mehr
  • 27.11.2020, TWIELENFLETH
    Reh bei Bassenfleth aus der Elbe geborgen
    Mehr
  • 27.11.2020, HAMBURG
    Feuerwehr entdeckt Leiche
    Mehr
  • 27.11.2020, HAMBURG
    Kampf gegen reisende Einbrecher
    Mehr